Grün-As
Bild

Grünau feiert bunt

Erster Farbklecks im Grünauer Jahr am 21. März

Es ist so weit: Das KOMM-Haus nimmt nach viermonatiger Brandsanierungszeit seinen Veranstaltungsbetrieb wieder auf. Zwei Wochen vor der offiziellen Eröffnung der städtischen Kultureinrichtung im WK 8, möchte die Bürgerinitiative Buntes Grünau den Internationalen Tag gegen Rassismus am 21. März nutzen und ein ausgelassenes Straßenfest unmittelbar vor dem KOMM-Haus feiern. Dazu lädt sie alle GrünauerInnen herzlich ab 10 Uhr ein. Natürlich sind auch LeipzigerInnen aus anderen Stadtteilen gern gesehene Gäste.

An diesem Tag erwartet die Besucher ein sechsstündiges Programm mit ganz verschiedenartigen Aktionen und Bühnenacts. Mit dabei sind drei Bands der vor kurzem erschienenen CD »Polyphon statt Monoton - Leipziger Bands für Zivilcourage«. »R15«, »Face Reality« und »Rampous« werden den Stadtteil ordentlich rocken, dabei auch das Projekt vorstellen und geben sicher gern das ein oder andere Autogramm. Außerdem wird sich der Grünauer Rapper Harrison die Ehre geben und wie stets Freestyle-Rap vom Feinsten bieten.

Sport- und Tanzbegeisterte werden an den Darbietungen der Gruppen aus Lößnig, vom nahen Gshelka-Club, den KOMM-Haus eigenen SeniorInnen sowie dem Boxring Atlas ihre Freude finden und für leise Töne sorgen der Grünauer Chor und der russische Pianist Yuri Girell. Geplant ist zudem eine Lesung schreibender Senioren aus ihrem Buch »Kriegskinder« mit anschließender Diskussionsrunde. Zwischen und während der vielen Programmpunkte werden Kurzfilme passend zum Anti-Rassismus-Tag gezeigt. Für Kinder bietet die Fußball-Faninitiative Bunte Kurve Aktionen wie Torwandschießen oder Büchsenwerfen und entlässt mit ihnen grün-weiße Luftballons in den Grünauer Himmel.

Wie es sich für ein zünftiges Straßenfest im März gehört, wird natürlich auch gegrillt. Kinder der Leipziger Tafel bekommen ihr Essen an diesem Tag umsonst. Am Nachmittag komplettiert ein Kuchenbasar - durchgeführt vom KOMM e.V. - die gastronomische Versorgung. Der Erlös soll einem caritativen Zweck gespendet werden. Die Bürgerinitiative Buntes Grünau möchte mit diesem Fest für den ersten Grünauer Farbklecks im Jahr 2009 sorgen. Und bedankt sich für die Unterstützung durch den Lokalen Aktionsplan (LAP) und der LINKEN.

BI Buntes Grünau
Weiter>>> RSS
Karte