Grün-As

Der Hilfepunkt wandert nach Grünau

Seit Februar 2011 ist die Vereinigte Leipziger Wohnungsgenossenschaft eG (VLW) Partner des Projekts Leipziger Hilfepunkte. Die Geschäftsstelle in der Hartzstraße 2 schmückt schon über vier Wochen der symbolische Punkt an der Eingangstür.

Doch auch in der Außenstelle Grünau will die Genossenschaft auf ihre Beteiligung an der Aktion hinweisen. Daher klebt seit Mitte März am VLW-Standort in der Grünauer Allee ebenfalls ein Hilfepunkt an der Tür. Gewerbetreibende, die das Projekt unterstützen, verpflichten sich, bei kleineren Alltagsproblemen von Hilfesuchenden Ansprechpartner zu sein.

»Die Arbeit der entsprechenden Hilfe- und Betreuungsorganisationen können und wollen wir natürlich nicht ersetzen. Viel eher möchten wir als 'Gute Adresse' eine Anlaufstelle sein und helfen, erste Hemmschwellen zu überwinden«, unterstreicht Carla Weiß, die seit einigen Jahren die Außenstelle in Grünau betreut, das Engagement. Das Projekt Leipziger Hilfepunkte startete im Januar 2011 und wurde vom Kriminalpräventiven Rat der Stadt Leipzig sowie dem Leipziger Netzwerk für Kinderschutz, der IHK und der Handwerkskammer zu Leipzig ins Leben gerufen.

Info: VLW

Spielhügel

Spiel- und Sportbereich des Spielhügels Alte Salzstraße neugestaltet

Das Umfeld des Spielhügels in der Ringstraße im WK 4 ist seit voriger Woche fertiggestellt. Finanziert durch das Förderprogramm »Soziale Stadt - Leipzig-Grünau« steht der neugestaltete Spiel- und Sportbereich der Öffentlichkeit wieder zur Verfügung.

Am Spielhügel wurde ein Spielfeld mit Fußballtor und zugeordneten Sitzblöcken errichtet, welches von einer umgebenden Baumpflanzung gerahmt wird. Die dadurch notwendig gewordene Wegeanpassung und der Wegeneubau wurden ebenfalls mit der Maßnahme realisiert. Die vorhandene Tischtennisplatte mit zugeordnetem neuen großen Sitzblock steht nun in einem größeren Bereich, in dem ungehindertes Spielen möglich ist.

Das Spielfeld samt Fußballtor kann allerdings erst freigeben werden, wenn der Rasen aufgelaufen ist und zweimal gemäht wurde. Bis frühestens Ende Mai 2011 muss der Bauzaun deshalb noch stehen bleiben. Die Gesamtkosten für das Projekt betragen circa 70.000 Euro.

Info: Stadt Leipzig
Weiter>>> RSS
Karte