Grün-As

Farbtupfer

Rückblick auf das Baugeschehen der letzten Monate

Große Aufregung herrschte von Mitte Juli bis Mitte August 2011, als die Ratzelstraße komplett gesperrt war. Zwischen Krakauer und Schweinfurter Straße wurden im Zuge des Anschlusses der Kirschbergsiedlung ans Schmutzwassernetz in dieser Zeit Abwasserleitungen verlegt, was zum einen eine schicke neue Straßendecke, und zum anderen eine ziemlich chaotische Verkehrsführung zur Folge hatte. Ende des Jahres bekam der Abschnitt noch neue Markierungen.

Bild

Eine neue Markierung, und ein angenehmer Farbtupfer, ist nun auch das Heizhaus in der Alten Salzstraße. Im Rahmen eines Graffiti-Workshops entstand die neue Fassadenbemalung.

Wenige Tage vor Weihnachten 2011 konnten sich die Bewohner der Grünauer Allee 20 bis 26 über neue Aufzüge an ihrem Fünfgeschosser freuen. Die WG Lipsia plant in den kommenden Jahren weitere Anlagen im WK I anzubauen und wird dafür bis zu neun Millionen Euro investieren.

Im Jahr 2011 wurde der zweite Teil des Umbaus der Sechsgeschosser der WBG Kontakt in der Uranusstraße zu Terrassenhäusern fertiggestellt. Die Wohnungen mit anderen, attraktiven Grundrissen und großzügigen Terrassen erfreuen sich großer Beliebtheit und sind fast vollständig vermietet. Ein weiterer Pluspunkt besteht darin, dass durch den Einbau einer modernen Pelletheizung die Betriebskosten deutlich geringer ausfallen.

Bild

Sukzessive saniert die Monarchis Grundbesitzgesellschaft ihren Elfgeschosser in der Zingster Straße. Einen spektakulären Anblick boten dabei die Arbeiter, die Ende November mittels Seiltechnik an der Fassade kletterten, um die Fugen neu abzudichteten.

Der Sechsgeschosser des Wohnungsunternehmens Saxum ist derzeit teilweise mit einem Gerüst versehen und wird saniert. Während die Pfaffensteinstraße 17 bis 21 voll vermietet ist und die Wohnungen ab Oktober bezogen werden können, müssen sich die potenziellen Mieter der Miltitzer Allee 19 bis 23 noch bis Dezember dieses Jahres gedulden.

Weiter>>> RSS
Karte