Grün-As

Seniorenbüro Grünau öffnet am 23. März

Am 23. März wird das Seniorenbüro Grünau in der Stuttgarter Allee 21 eröffnet. Bürgermeister Thomas Fabian wird um 11 Uhr die Anwesenden begrüßen und das Seniorenbüro offiziell eröffnen. Interessierte Grünauer, Vereine und Einrichtungen der Seniorenarbeit sind recht herzlich eingeladen, sich bei der Eröffnung über die Angebote zu informieren und mit den Mitarbeiterinnen des Seniorenbüros ins Gespräch zu kommen.

Seniorenbüro,
Stuttgarter Allee 21,
04209 Leipzig
Jenny Richter, Sozialamt, Tel: 0341 123-4541
Martin Berger, Sozialamt, Tel: 0341 123-4634

»Wir wollen mit der Einrichtung des Seniorenbüros in Grünau eine wohnortnahe städtische Anlaufstelle für Senioren, ältere Menschen mit Behinderungen, deren Angehörige und Akteure im Stadtteil bieten«, erläutert Bürgermeister Fabian. »Mit dem Grünauer Seniorenbüro nimmt die Seniorenpolitik in Leipzig neuen Schwung auf - Grünau ist Modellstandort und ich hoffe, dass das Angebot gut angenommen wird. Aus den Erfahrungen in Grünau wollen wir ein Konzept für die gesamte Stadt entwickeln.« Zusätzlich zum Beratungsangebot für Bürger bietet das Seniorenbüro Vereinen, Verbänden und Institutionen vor Ort Raum für eigene Projekte und Sprechstunden an.

Während der Öffnungszeiten Montag, Dienstag, Donnerstag und Freitag von 10 bis 17 Uhr bietet das Seniorenbüro Informationen zu Angeboten und Diensten in den Bereichen der Gesundheit und des Wohnens im Alter, zu Kultur-, Bildungs- und Freizeitangeboten sowie zu Möglichkeiten des ehrenamtlichen Engagements. Das Sozialamt bietet regelmäßige Beratungen im Seniorenbüro an. Bei Bedarf vermittelt das Büro an die zuständigen Stellen und Ämter.

Grünau wurde als Modellstandort ausgewählt, da in den Ortsteilen Grünau-Ost, Grünau-Mitte und Grünau-Siedlung der Anteil der Bevölkerung der ab 65-Jährigen mit 30 Prozent und mehr deutlich höher ist als der Anteil der ab 65-Jährigen an der gesamten Leipziger Bevölkerung (ca. 23 Prozent). Das Modellprojekt Seniorenbüro Grünau ist Bestandteil des aktuellen Altenhilfeplans der Stadt Leipzig und geht auf einen Antrag des Seniorenbeirates zurück. Bis Ende 2012 wird geprüft, inwieweit die Angebote von den Grünauern angenommen werden und ob dieses Modell auch für andere Stadtteile mit einem hohen Anteil älterer Menschen zum Tragen kommen kann.

Das Seniorenbüro wird vom Sozialamt koordiniert.

Info: Stadt Leipzig, Dezernat Jugend, Soziales, Gesundheit und Schule
Weiter>>> RSS
Karte