Grün-As

Chancenverwertung

Editorial von Uwe Walter

Liebe Leserinnen und Leser, die Fußball-Europameisterschaft wirft ihre Schatten voraus, einer davon fiel schon Ende Mai auf Markranstädt, wo der internationale Fußball beim U18-Länderspiel von Deutschland gegen Russland zu Gast war.

Leider sahen dieses Event nur knapp 1800 Zuschauer. Alle anderen verpassten technisch guten, attraktiven Sport mit vier tollen Toren. Nachdem die russische Mannschaft durch ein blitzsauber ausgespielten Konter in Führung ging, drehten die deutschen jungen Männer das Spiel noch und siegten nach drei wunderschönen Toren klar mit 3:1.

An der Chancenverwertung hätte sich so mancher millionenschwere Bayernprofi eine Scheibe abschneiden können. Aber zum großen Turnier in Polen und der Ukraine wird hoffentlich alles besser und die Spieler um Schweinsteiger, Lahm, Müller und Co treffen das Tor öfter - ob aus dem Spiel heraus oder vom Elfmeterpunkt - damit Deutschland vielleicht seit langer Zeit wieder einen Titel holen kann.

Positiv unterstütz werden sie bestimmt von ihren Dortmunder, Gladbacher oder Leverkusener Kollegen. Also mitfiebern vor eigenem Fernseher, vor dem Radio im Garten oder natürlich beim sogenannten Public Viewing auf der Großbildleinwand mit Hunderten Gleichgesinnten. Der eine oder andere kann eventuell sogar noch ein Karte ergattern und wagt eine Reise in Richtung Fußball-Osten.

Auch wenn die Ukraine als Austragungsort ob ihrer politischen Eskapaden in letzter Zeit heftig umstritten war, wünsche ich uns allen tolle, faire Spiele vor begeisterten Fans in ausverkauften Arenen und dass unsere Mannschaft im Finale steht. Vielleicht geht dann auch mein ganz persönlicher Traum in Erfüllung:

Unsere Elf gewinnt im entscheidenden Elfmeterschießen gegen Holland nach einem von Arien Robben zu schwach geschossenen und durch »Manu« Neuer gehaltenen Schuss mit 5:4. Am Ende - das weiß doch Jeder - gewinnen immer die Deutschen (alte englische Fußballweisheit) und wenn es auch nach 1996 das erste Mal wieder so sein sollte - dies zumindest hoffen Millionen von deutsche Fußballfans und auch ich als Grün-Weißer Chemiker werde ganz doll die Daumen drücken.

Ihr Uwe Walther
Weiter>>> RSS
Karte