Grün-As

Verkehr und Mobilität in Grünau

Grünauer Themenabend am 30.07.2012

Besonders in den vergangenen Monaten wurde in Grünau viel über das Thema »Verkehr« diskutiert. Ungeachtet einiger Großbaustellen und damit verbundener Umleitungen, die in diesem Jahr für Viele eine Belastung darstellen, wird ein verstärktes Bedürfnis vieler Bürgerinnen und Bürger erkennbar, generell an der Entwicklung von Zielvorstellungen hinsichtlich Verkehr und Mobilität und an konkreten Konzepten mitzuwirken. Hierzu besteht in diesem Jahr mit dem Bürgerwettbewerb »Ideen für den Stadtverkehr« eine ganz konkrete Möglichkeit.

Zur Überarbeitung des Stadtentwicklungsplanes Verkehr und öffentlicher Raum hat sich die Stadt Leipzig für diesen innovativen Weg entschieden. Neben stadtweiten Diskussionen mit den Bürgerinnen und Bürgern, den Vereinen und Interessengruppen werden konkrete Verkehrsideen und -konzepte für die Gesamtstadt, die Stadtteile und das direkte Lebensumfeld gesucht. Dafür wurde ein Wettbewerb gestartet. Näheres dazu auch unter www.leipzig.de.

Gemeinsam mit dem für die Durchführung des Bürgerwettbewerbs beauftragten Planungsbüro StadtLabor möchte das dem Amt für Stadterneuerung und Wohnungsbauförderung der Stadt Leipzig auf dem Themenabend über den Wettbewerb und seine Rahmenbedingungen informieren und mit den Grünauer/innen darüber ins Gespräch kommen. Welche Anregungen haben Sie? Welche Ideen können hier in Grünau in den Wettbewerb eingebracht werden?

Der Themenabend, moderiert von Fritjof Mothes (StadtLabor), findet am 30. Juli, ab 18.00 Uhr, im Stadtteilladen Grünau, Stuttgarter Allee 19, statt. Die Grünauer/innen sind dazu herzlich eingeladen!

Info: Quartiersmanagement

Schmiererei

Ein 19- und 20- Jähriger machten sich am 21.7. gegen 1.30 Uhr an einer Mauer des Leipziger Klinikums in der Nikolai-Rumjamzew-Straße zu schaffen. Die Jugendlichen besprühten diese mit verschiedensten, farbigen Buchstaben in einer Größe von 1,50 m x 3,50 m. Beide Sprayer konnten in unmittelbarer Nähe von einer Streifenwagenbesatzung gestellt werden. Bei der Durchsuchung der Jugendlichen und deren Sachen fanden die Beamten Farbspraydosen und eine geringe Menge an Betäubungsmittel. Nach den polizeilichen Maßnahmen wurden beide Sprayer entlassen. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Sachbeschädigung/Graffiti und des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz aufgenommen.

Info: Polizei Sachsen
Weiter>>> RSS
Karte