Grün-As

»Little Gipsy« live im KOMM-Haus

Kultband rockt 80er-Jahre-Party im Dezember

Sie sind seit über 35 Jahren als »Gipsy« im Osten Deutschlands zwischen Kap Arkona und Fichtelberg on Tour. Jetzt kann man sie auch in kleiner Besetzung mit Otto und Fredy als »Little Gipsy« auf ihrer Akustik-Tour selbst auf den kleinsten Tanzböden erleben. Wer einmal Otto Schultes Stimme genossen hat, wird gern wieder ein Konzert oder eine Tanzveranstaltung besuchen.

Denn egal, ob zu zweit oder mit allen fünf Bandmitgliedern - Gipsy rockt jeden Saal. Neben schönen Balladen gibt es viel tanzbare Musik aus den Siebzigern und Achtzigern zu erleben. Bei allen jung gebliebenen Rock'n'Rollern wird an dem Abend kein T-Shirt und keine Bluse vom Tanzschweiß verschont bleiben - so viel sei garantiert. Also raus aus der Platte und rein ins KOMM-Haus. Am Samstag, den 1. Dezember können Sie dem Adventsspeck vorbeugen.

Karten im Vorverkauf gibt es ab sofort zu 8 Euro im KOMM-Haus, Selliner Straße 17 oder nach telefonischer Bestellung unter 03 41 / 9 41 91 32.

UWe

Stilllegung von Wohnungen

Die SPD-Fraktion unterstützt die Position der Stadtverwaltung gegenüber den Plänen der Wohnungsgenossenschaft Transport (Wogetra) hinsichtlich der Stilllegung von 150 Wohnungen in Grünau.

»Mit dem Beschluss des Stadtrates zur Strategie Grünau 2020 ist eindeutig festgelegt, dass in den sogenannten Kernbereichen des Stadtteils die Aufwertung der Wohnquartiere finanziell unterstützt wird, Stilllegungen oder gar Abrisse von Wohnungen jedoch abgelehnt werden.«, sagte der SPD-Stadtrat Heiko Bär.

»Dies gilt auch für die Wohneinheiten der Wogetra in der Breisgaustraße. Der Vorstand der Genossenschaft soll nicht darauf spekulieren, dass sich die Position der Stadt hier ändert. Vielmehr soll der Vorstand den Argumenten der eigenen Genossenschaftler, die eine Aufwertung des Standortes fordern, endlich folgen.«

Info: SPD Leipzig
Weiter>>> RSS
Karte