Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

24000 Euro für neuen Schulbus gesammelt

Es ist soweit: Ein neuer 9-Sitzer Schulbus kann für das Leipziger Förderzentrum für Blinde und Sehbehinderte »Wladimir Filatow« angeschafft werden. Da der alte Schulbus nach 15 Jahren Laufzeit aus technischen Gründen vergangenen Sommer verschrottet werden musste, setzte sich der Förderverein der Schule das Ziel, Geld zu sammeln, um ein neues Fahrzeug anschaffen zu können. Bei einem ersten Spendenlauf an der Schule im Herbst 2013 kamen durch Eltern und Leipziger Bürger etwa 7000 Euro zusammen.

Den größten Spendenbetrag leistete die Leipziger Medienstiftung. In der Vorweihnachtszeit erhielt der Förderverein im Gewandhaus über das Stiftungsprojekt »Leipzig hilft Kindern« eine Zuwendung für den neuen Schulbus in Höhe von 10000 Euro.

Durch weitere finanzielle Unterstützer, wie dem BMW Werk Leipzig, der Sparkasse Leipzig, dem Möbelhaus Porta sowie der Höfe am Brühl brachte der Förderverein bereits nach einem halben Jahr eine Summe von 24000 Euro zusammen.

Nun wird ein neuer Ford Transit über das Leipziger Autohaus Dinnebier gekauft. Die feierliche Übergabe des neuen Fahrzeuges an die Stadt Leipzig sowie die »Wladimir-Filatow-Schule« fand gestern auf dem Schulgelände, Am Kirschberg, statt. Der Bus soll im Anschluss wieder den sehbehinderten Kindern und Jugendlichen der Schule für Klassenfahrten, Wandertage und Unterrichtsexkursionen zur Verfügung stehen.

An dieser Stelle möchte sich der Förderverein noch einmal bei allen beteiligten Sponsoren, langjährigen Partnern, Schülern und deren Eltern für die unglaubliche Unterstützung bedanken. Ohne sie alle wäre das Vorhaben »Neuer Schulbus« nicht möglich gewesen.

Weiter>>> RSS
Karte