Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Leanik will den Tanz auf dem Drahtseil

Modernes »Fahrendes Volk« zwischen Wohnwagen und Internet-Abitur

Sie sind nicht zu übersehen: Schnappi. Das Piratenschiff. Der Wabbelberg. Kunterbunte Hüpfburgen auf der Wiese neben der Parkallee. Überall hüpft es. Springt. Lautes Kinderlachen schallt über den Platz.

»Mein Bruder und ich leben bisschen wie im Märchen«, freut sich Leanik. Die Zwölfjährige ist in der traditionsreichen Dessauer Artistenfamilie Köllner aufgewachsen. »Ich möchte später auch Artistin werden.« Das wird Vater William gerne hören.

Aber kann man im Wohnwagen, vierzehntägig in fremden Städten, als Artist, als Schausteller, heute und künftig noch überleben? »Wir sind eine große, gut ausgebildete Artistenfamilie«, erklärt er mir. »Vor einigen Jahren mussten wir dennoch unseren kleinen Zirkus 'Harlekin' aufgeben.«

Die Attraktivität des S c h a u e n s hat Zirkus in Zeiten des allgegenwärtigen TV und erst recht des Internets längst verloren. Mit »Starken Männern«, fragwürdigen Kuriositäten, exotischen Tieren oder »Zersägten Jungfrauen« ist keiner mehr vom Sofa zu locken. Leider auch nicht mit guter Akrobatik, virtuosen Jonglagen, modernen Stunts in der Zirkuskuppel.

Vor zwei Jahren wagte der Vierzigjährige mit seiner Frau Jana den Neuanfang. M i t m a c h e n ist das neue Konzept. Ein Dutzend Luftkissen laden ein, auf einem Piratenschiff zu toben, Schnappi gerade noch zu entkommen, den Hai-Rachen hinab zu rutschen, sich durch einen Dschungel zu kämpfen oder beim Rodeo auf dem Stier Haltung zu bewahren. »Jump-City« heißt das neue Projekt. Sie sind wieder im Geschäft.

Das Reisen bleibt. Wohnwagen. Hochmodern. Und Freundinnen? »Wir skypen«, erklärt Leanik. »Hausaufgaben tauschen wir per Mail.« In Leipzig, Wittenberg und Gera hat sie feste Kontakte zum Gymnasium, um ihre schulische Ausbildung fortzuführen. Ist auf dem Laufenden. »Die Lehrer geben mir bei Tests manchmal ein, zwei Tage Zeit, mich einzuarbeiten.«

Die Kleine ist nicht nur hübsch und offensichtlich gut trainiert - sie weiß genau, was sie will. »Omi bringt mir alles bei, was ich auf dem Drahtseil können muss. Das macht mir Spaß.« Zwischendurch, wenn sie auf Tour sind, trainiert sie selbständig - Ballett, Muskelaufbau, Gleichgewicht. Kann sich auf Tipps von Vati William und Mutti Jana verlassen. Hilft hier und da ganz selbstverständlich mit. Kennt Handgriffe und Abläufe. K/Ein richtiges Zirkuskind. - Oder?

»Ich bin gut in der Schule und will unbedingt das Abitur gut bestehen«, verrät sie. »Nach der 9. Klasse kann ich online weiterlernen und im Fernstudium die Prüfungen ablegen.« Die Eltern haben einen guten Grundstein gelegt. Die kleine Leanik hat viel vor.

Weiter>>> RSS
Karte