Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Classic Open 2014

Noch bis Sonnabend auf dem Markt

Mit dem aktuellen Programm »Jazzt oder nie« nimmt am Donnerstag ab 16.00 Uhr der Jazzchor Chornfeld das Publikum mit auf eine abwechslungsreiche Reise durch die moderne Welt von Jazz, Pop und Gospel. Unter der Leitung von Virginie Ongyerth wird ein vielseitiges Reportoir erklingen, welches Jazzstandards ebenso wenig vermissen läßt wie erfrischende Versionen aktueller Songs von Coldplay, Mika und Fun, Klassiker von den Beatles und den Beach Boys sowie neu arrangierte deutsche Volkslieder.

Ein bezaubernder Bassist, ein sympathischer Sänger und Keyboarder, ein gewandter Gitarrist und ein smarter Schlagzeuger formen die Band »The Escaping Ligh«. Sie verwöhnen ihr Publikum um 18.30 Uhr mit einer Mischung aus treibenden Rhythmen und gefühlvollen Melodien.

Was kommt dabei heraus, wenn man die Sportfreunde Stiller zusammen mit dem breiten Grinsen von Mick Jacker und zweieinhalb Pfund Alt-Metall zu einem Mus zerkocht und das Ganze mittels selbst gebasteltem Gummiband-Trebuchet in das Leipziger Zentrum katapultiert? Nichts Vernünftiges, aber ein Mordsgaudi, solange man danach nicht Aufräumen muss. Genau das sind The Fonatics, die ab 20.30 Uhr das Classic-Open- Publikum unterhalten. Bewaffnet mit einem bunten Potpourri der Musikgeschichte des letzten halben Jahrhunderts ziehen sie aus, um bei den 20. Classic Open den Markt ordentlich zum Kochen zu bringen.

Neue Stimmen braucht das Land! Unter dem Namen »Ein Star für Leipzig« treten am Freitag ab 18.00 Uhr Talente aus Leipzig gegeneinander an. Hierbei ist es egal, ob Solist, Duett oder Band.

Die Swing-Sound-BigBand besteht seit 2005, gegründet wurde sie vom Pianisten und Bandleader Gunter Hochmuth. Die Band ist hochkarätig mit Musikern des Gewandhauses, des MDR Sinfonieorchesters, des Polizeiorchesters Sachsen sowie mit freischaffenden Musikern und ambitionierten Semiprofis besetzt. Die Band spielt um 19.30 Uhr in klassischer Big Band-Besetzung und nimmt das Publikum mit auf eine musikalische Reise durch alle Genre.

Die Ausnahmesängerin Jane Maturell stellt am Sonnabend ab 20.00 Uhr ihr Debütalbum vor. Weltpremiere! Darin fragt sie sich selbst, mitunter auf humorvolle Weise, »Wer bin ich - und wenn ja wieviele?« und kommt zu dem Schluss, dass es nichts besseres gibt, als das Original. Jane Maturell ist ein Original. Mit deutsch-kubanischem Temperament ausgestattet, entwickelte sie ihre musikalische Begabung zu herausragender Professionalität.

Ab 20.40 Uhr zum Abschlusskonzert der 20. Classic Open heißt es »Sound of Giants - Die große Show der Hitgiganten« - präsentiert von den heißesten Grooves der letzten drei Jahrzehnte und garantiert ein einzigartiges Musikerlebnis für Augen, Ohren und Sinne. Mal rockig, mal poppig, mit der gelungenen Mischung aus den Charts der 70er, 80er und 90er Jahre überzeugen »Sound of Giants« mit hervorragend gelungenen variantenreichen Darbietungen in Gesang, Kostüm und Choreographie.

Weiter>>> RSS
Karte