Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Der Glöckner von Notre Dame

Kartenvorverkauf für Sommertheater gestartet

Eine Geschichte über Liebe und Verrat, Schönheit und Hässlichkeit. Die berühmte Liebesgeschichte von Esmeralda und Quasimodo, neu erzählt in einer witzigen und überraschenden Spielfassung, frei nach Victor Hugo.

Auf einem Volksfest wird der Domprobst Claude Frollo auf die Zigeunerin Esmeralda aufmerksam, die durch ihre exotischen Tänze das Publikum in ihren Bann zieht. Er beauftragt seinen Ziehsohn Quasimodo, sie zu entführen.

Dieser wird dabei von Phoebus, einem Hauptmann der Stadtwache, gestellt und zur Züchtigung am Schandpfahl verurteilt. Der Dichter Gringoire beobachtet das Ganze und so nimmt eine tragischkomische Liebesgeschichte ihren Lauf.

Esmeralda verliebt sich in den Frauenheld Phoebus, Quasimodo verliebt sich in Esmeralda, der Dichter Gringoire verliebt sich in die Ziege Djali und die Ziege verliebt sich in eine zum Leben erweckte Steinfigur – und über allem schwebt der schwarze Geist von Domprobst Frollo.

Die von Tilo Esche inszenierte Produktion vom Unternehmen Bühne wird am 2. und 3. Juli, jeweils 20 Uhr im Robert-Koch-Park aufgeführt. Die Karten sind für 10 Euro / ermäßigt 8 Euro ab sofort im Stadtteilladen und im KOMM-Haus erhältlich. An der Abendkasse kostet der Eintritt 12 Euro / ermäßigt 10 Euro.

Weiter>>> RSS
Karte