Grün-As
Bild

Liebe Leserinnen und Leser,
wie die Zeit doch so vergeht. Nun wird unser Stadtteil in diesem Jahr bereits ein Vierteljahrhundert alt. Viele tausende Menschen leben hier in recht ansehnlichen Wohnungen. Grünau ist in seiner Art liebenswert, manchmal hassenswert - wie jeder Stadtteil seine Vorzüge und Nachteile hat.
Mit den 25 Jahren Grünau möchte der KOMM e.V. noch einmal das Projekt »Grünauer Geschichten« in Angriff nehmen. Wir wollen aufschreiben und veröffentlichen, was Grünauer/innen erlebt haben - sei es zu den Zeiten des Aufbaus und der Schlammwanderungen oder in jüngster Zeit, wo sich doch so vieles geändert hat. Dazu benötigen wir Ihre Mithilfe - schreiben Sie uns Ihre Erlebnisse auf oder rufen Sie an, damit wir uns Ihre Geschichten anhören können. Anrufe an Karin Färber - 9423660 - der Anrufbeantworter ist Tag und Nacht eingeschaltet - teilen Sie Namen und Rufnummer mit, ich rufe zurück. Schreiben können Sie an den KOMM e.V. - Selliner Passage 1c, 04207 Leipzig.
Und noch eine Bitte - erzählen Sie auch ehemaligen Grünauer/innen von unserem Projekt, damit wir viele Geschichten aufschreiben können.

Ihre Karin Färber

Grünauer Stammtisch

Stadtentwicklungsplan Großsiedlungen vorgestellt
In der Stadt Leipzig gewinnt Stadtentwicklung (wie in anderen ostdeutschen Städten auch) eine neue Dimension: vor dem Hintergrund sinkender Bevölkerungszahlen müssen andere Konzepte zur Entwicklung einer Stadt erarbeitet werden. So bildet eine wichtige Grundlage für den Stadtentwicklungsplan »Großsiedlungen« (dessen Entwurf im I. Quartal 2001 vorliegt) die Analyse Grünaus nach objektiven Kriterien. Welche dafür in Grünau zugrunde gelegt wurden und wie bei der Analyse vorgegangen wurde, stellt Herr Dipl. Ing. Joachim Schmitt von der Planergemeinschaft »Dubach, Kohlbrenner« vor. Wann? Am Mittwoch, den 07.02., 19 - 21 Uhr. Wo? Im KOMM-Haus, Selliner Straße 9 (Kinosaal)

Weiter>>> RSS
Karte