Grün-As
Bild

Buenos Dias Mexico

Mit Enno Seifried und Tony Nowak durch Mexico

Nachdem wir 1999 die USA innerhalb von drei Monaten in einem 78er Cadillac von New York bis Los Angeles durchquert haben, dachten wir, dass es Zeit wird an diese Reise anzuknüpfen. Damals legten wir 17.000 Kilometer auf einem spontanen und daraus folgend chaotischen Roadtrip zurück. Ein kleiner Abstecher führte uns aus der Hitze von Texas in das südliche Nachbarland Mexiko. Genau der Asphalt dieses Landes, sowie die Schotterpisten abseits der üblichen Touristenpfade, sollen uns diesmal die Richtung weisen.

Bild Mitte März werden wir zur einst letzten Station von 1999 fliegen. In Los Angeles wollen wir uns wieder einen dieser zweieinhalbtonnenschweren Straßenkreuzer aus alter Zeit besorgen und uns auf einen neuen Roadtrip begeben. Diesmal wird es keine Reise von einem Ende des Landes zum Anderen. Wir werden eine große Runde von Los Angeles durch Mexiko drehen, bis wir unser Ausgangsziel wieder erreicht haben.

Darüber hinaus wird es einen Abstecher nach Arizona geben, wo wir Ken, einen Freund den wir damals kennen lernten, besuchen wollen. In Mexiko wird eine Vielzahl an einzigartigen Naturschönheiten unseren Blick festhalten. Dann heißt es: Wagen parken, Rucksack packen, Wanderschuhe raus und ab in die Pampa. Allein die 1225 Kilometer lange Küste der wüstenhaften Halbinsel Baja California, die zu den heißesten Landstrichen der Erde zählt, wird uns mit Gewissheit in ihren Bann ziehen.

Berge mit Höhen von über 5000 Metern, Vulkane, Flüsse wie der Rio Grande, die Küste am Golf von Mexiko oder dem Pazifik, alte Aztekentempel oder sagenumwobene Ruinenstädte der Maya und nicht zuletzt Städte wie Mazatlán, Acapulco oder Mexiko-City werden Ziele dieser Tour sein.

Bild Was die Neugier auf dieses Land weiterhin anhebt, ist die Artenvielfalt der Pflanzen- und Tierwelt. Es gibt tropischen Regenwald, Kakteen, wertvolle Harthölzer, sowie Gummi-, Mandel-, und Feigenbäume zu bestaunen. Wenn man »Glück« hat bekommt man Jaguare, Pumas, Nasenbären und Affen zusehen. Ferner besitzt Mexiko die artenreichste Reptilienfauna der Welt, welche sich durch Schildkröten, Schlangen, Leguanen und andere Echsen repräsentiert. Natürlich hoffen wir auch wieder auf die Gastfreundschaft und Gesprächigkeit der Einheimischen, um spannende Geschichten einer anderen Kultur und Lebensweise einzufangen.

Diesmal wird uns nicht nur die Fotoausrüstung begleiten. Die Filmkamera wird auch dabei sein, um im nachhinein Film, Diavortrag sowie das Buch zur Reise ausarbeiten zu können. Film und Diavortrag werden folglich im Herbst 2006 zu sehen sein. Doch bis dahin hoffen wir euch von Mai bis Juli mit Geschichten von unterwegs im »Grün-As« zu unterhalten.
Hasta Luego Leipzig!

1 2 3 4 >

Weiter>>> RSS
Karte