Grün-As

Toccata.

Ein Nachtstück über Robert Schumann

Anlässlich des Schumannjahres zeigt das Figurentheater Wilde & Vogel seine vielfach ausgezeichnete Inszenierung »Toccata. Ein Nachtstück über Robert Schumann«. An drei Abenden von Donnerstag, 21. Januar bis Samstag, 23. Januar, jeweils um 20 Uhr, im Lindenfels Westflügel.

Im Jahr 2000 entstand die Inszenierung, die seither in Ländern wie Bangladesch und Indien, Frankreich und Großbritannien, Polen und den USA gezeigt wurde. Zum Gedenken an Schumanns 200. Geburtstag gibt es die Inszenierung in der Stadt zu sehen, in der Schumann Clara Wieck kennenlernte, in der das Paar heiratete und viele Jahre lebte - Leipzig.

Das Stück ist der Versuch einer »Innenleben-Biografie«. Robert Schumann, Komponist und Literat, geboren 1810 in Zwickau, gestorben 1856 in der Nervenheilanstalt Bonn-Endenich. 46 Jahre Leben - Wie sah es aus im Innern dieses Menschen, wie war seine Wahrnehmung der Welt? Was spricht aus seinen Texten und seiner Musik? Was ist das Besondere an dem Komponisten, für den Töne wie Schmetterlinge waren? Was ging in ihm vor, dass er am Ende gar in einer Nervenheilanstalt lebte? Was geschieht, wenn sich seine Musik in Form von Figuren auf der Bühne materialisiert? Ein Spiel mit Identitäten, Ahnungen von einem anderen Ich, Begegnungen mit Phantasiewesen, Spukgestalten und Doppelgängern.

Die Figuren der Inszenierung sind inspiriert von Schumanns Musik: Ausgangspunkt für Entwurf und Bau war der Versuch, Stimmungen und Wesenhaftes der frühen Klaviermusik Schumanns (z.B. »Papillons«, »Kreisleriana«) in Theaterfiguren sich materialisieren zu lassen. Konkreter gefasst werden sie als Theaterstück durch die Einbeziehung von Texten aus Robert und Clara Schumanns Tagebüchern. Auf musikalischer Ebene wird mit Neufassungen und Bearbeitungen von Fragmenten aus Schumanns Kompositionen gearbeitet. Eine Hammond-Orgel M3, ein elektronisch-mechanisches Instrument, wird auf der Bühne live gespielt.

Ihre Kartenwünsche nehmen wir unter 0341 - 2609006 entgegen oder unter info@westfluegel.de. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Sandra Brose, Lindenfels Westflügel, www.westfluegel.de
Weiter>>> RSS
Karte