Grün-As
Bild
Aufräumarbeiten am Jugendclub

Freisitz abgebrannt

Am Freitagmittag der vorherigen Woche stand über dem WK 7 eine dicke Rauchwolke: ein hölzerner Freisitz am Jugendclub Arena brannte lichterloh. Auch die Oberlichter des Jugendclub, der vom Fröbel e.V. betrieben wird, wurden in Mitleidenschaft gezogen. Ein männlicher Tatverdächtiger wurde gefasst. Inzwischen wurden die Reste des Freisitzes beseitigt.

Ein oder mehrere Feuerteufel waren am 3. Oktober im Stadtgebiet - und auch Grünau - unterwegs: Durch einen unbekannten Täter wurde gegen 17.15 Uhr eine Mülltonne der Stadtreinigung in der Lützner Straße zerstört. Außerdem zersprangen durch die Hitzeentwicklung die Fensterscheiben von einem in der Nähe befindlichen Gebäude. In der Nähe eines Altenpflegeheims in der Grünauer Allee wurden gegen 22.00 Uhr drei nebeneinander stehende, umzäunte Mülltonnen auf unbekannte Art und Weise entflammt. Jedoch konnte hier die Feuerwehr den Brand rechtzeitig löschen, sodass kein Schaden entstand.

Haltepunkte aufgeräumt!

Putzaktion vom 27. August 2011

Der Kriminalpräventive Rat der Stadt Leipzig und seine Partner Allee-Center Leipzig, Zweckverband Nahverkehrsraum Leipzig (ZVNL), Quartiersmanagement (QM) Grünau und Deutsche Bahn luden am 27. August zu einer Putzaktion der derzeit nicht genutzten Strecke der S-Bahn Linie S1 ein.

Die Bürgerinitiative für den Erhalt der S-Bahn Linie 1, informierte die Grünauer Bürger/-innen über die geplante Aktion und bat um rege Beteiligung. Zusätzliche Flyer und ein Hinweis auf der Homepage des QM Grünau machten außerdem darauf aufmerksam. (Und natürlich ein Artikel hier in der Online-Ausgabe des Grün-As.)

Am 27. August waren die Organisatoren und Mitglieder der Bürgerinitiative vor Ort. Ausgerüstet mit dem notwendigen Arbeitsmaterial wurde nach einer kleinen Einweisung begonnen, die Haltepunkte von Müll und Unrat zu befreien. Mit dieser Aktion wollten die Veranstalter der Verwahrlosung dieses Streckenabschnittes entgegenwirken und die Grünauer Bevölkerung für das Thema sensibilisieren.

Das Ergebnis war eine sichtbare Verbesserung der Sauberkeit aller ehemaligen Haltepunkte, welche bei den Grünauer/- innen positive Reaktionen auslöste. Für die nächste Putzaktion wünschen sich die Veranstalter jedoch eine regere Beteiligung und, dass jeder Bewohner darüber nachdenkt, welchen Beitrag er für ein sauberes Grünau leisten kann.

Info: Bürgerinitiative S1
Weiter>>> RSS
Karte