Grün-As

Wassertourismus

Urlaub vor der Haustür bis hin zum Mittelmeer

»Der Tatshenshini ist ein Flussgott«, schwärmt Falk Bruder. Der Wahl-Leipziger hat schon die halbe (Wildwasser-)Welt im Kanu bereist, doch mit der ebenso abenteuerlichen wie kräftezehrenden Paddeltour auf dem kanadischen Tatshenshini River erfüllte sich für ihn ein Traum. Im letzten Sommer war der Reise- und Kanujournalist mit weiteren deutschen Kanuten aufgebrochen, um den »göttlichen« Strom zu erkunden, der vom Yukon Territory ostwärts nach British Columbia fließt. Auf der Beach & Boat 2012 berichtet er darüber am 18. Februar um 15 Uhr im Forum nature & fun in einem spannenden Bildervortrag.

Seine fotografische Reise beginnt dort, wo er auch aufbrach: in Dalton Post, unweit des Alaska Highway. Hier lebte einst auch Jack London, ist das Flair seiner Abenteuergeschichten teils bis heute lebendig. »Nach einer ersten engen Schlucht mit senkrechten Felswänden und schweren Stromschnellen nimmt der Tatshenshini nach und nach unzählige Seitenflüsse auf, und die zunehmenden Wassermassen verteilen sich in einem breiten Kiesbett«, berichtet Falk Bruder. Immer höher aufragende Berge rahmten das Tal ein.

An deren steilen Flanken ließen sich die ersten Gletscher entdecken, darunter dann mit dem knapp 6000 Meter hohen Mount Logan auch der gewaltigste Gipfel Kanadas. Schließlich münde der Tatshenshini in den mächtigen Alsek River und zusammen überquerten beide Ströme die Grenze nach Alaska. »Die Berge rücken näher aneinander und der Fluss durchbricht ungestüm die letzte Bastion der Saint Elias Bergkette, durchströmt den mit hausgroßen Eisbergen gesprenkelten Alsek See, um schließlich nach rund 220 Paddelkilometern in den Pazifischen Ozean zu münden...«, gerät der Extrempaddler erneut ins Schwärmen.

Diese nach wie vor in ihm anhaltende Begeisterung über den gefährlichen Törn will Bruder auch auf der »Beach & Boat« lebendig vermitteln. In Wort und Bild wird er dazu von Wildwasserpassagen erzählen, »die das ganze Können der Paddler herausfordern«, von einer schnell umschlagenden Wetterlage mit kaltem Regen und wärmender Sonne und von heiklen Begegnungen mit wilden Tieren. Weißkopfseeadler und Grizzlybären säumten beispielsweise immer wieder ihren Weg. Bruders beeindruckende Fotos lassen, wie er verspricht, den Zuschauer hautnah an der Expedition teilhaben.

Und als zusätzliches Highlight gibt es anschließend an seinen Bildervortrag auch noch einen Film des bekannten deutschen Kanu- und Wildwasserfilmers Olaf Obsommer aus Nordrhein-Westfalen. Auch er hat die Wildheit des ungebändigten Tatshenshini samt der Schönheit der umgebenden Natur in bewegten wie bewegenden Bildern festgehalten.

Nehmen Sie Kurs auf die 4. Beach & Boat in Leipzig. Pünktlich vor Eröffnung der Wassersportsaison präsentiert die Beach & Boat vom 16. bis 19. Februar 2012 in Leipzig alles rund um das Thema Wassersport. Speziell für alle Wassersportbegeisterte in den neuen Bundesländern ist sie die erste Informations- und Einkaufsquelle des Jahres. Mit vielen Aktionen, Produkttests, Schnupperkursen, Wettkämpfen und Schauvorführungen wird der Wassersport für Interessierte schon im Februar auf dem Leipziger Messegelände erlebbar.

Info: Leipziger Messe
Weiter>>> RSS
Karte