Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Grünau im Wandel

Was zuletzt geschah... - Teil 2

Bild
Endstelle Lausen

Nach kurzer Umbauphase konnte der ehemalige REWE-Markt an der Endstelle Lausen im November von einem anderen Anbieter wieder in Betrieb genommen werden. Erfreulich ist dies aus zweierlei Gründen: Zum einen weil es zunehmend zu gelingen scheint, derartige Gebäude nachzunutzen und zum anderen, weil es auf das Engagement einer Grünauerin zurückzuführen ist, dass eine Discount-Kette auf die Immobilie aufmerksam wurde.

Bild
Lausen

Unweit davon befindet sich der alte Ortskern Lausen, der nach dem 2013 bestätigten Bebauungsplan nun umgestaltet werden kann. Geplant ist zunächst der Bau von acht Doppelhaushälften und zwei Einfamilienhäusern mit Garagen und den dazu gehörigen Freiflächen sowie einer privaten Erschließungsstraße mit öffentlichem Gehrecht. Auf diese Weise kann der alte Dorfkern wieder hergestellt werden.

Bild
Weimarer Straße

Wie begehrt die eigenen vier Wände auch auf Grünauer Terrain sind, wird ebenfalls am Beispiel des Schönauer Viertels deutlich. Die Eigenheimsiedlung auf dem ehemaligen Kasernengelände wächst und wächst. Nachdem im September das »Stadtgärtchen« als Viertel im Viertel eine neue Grünfläche erhielt, wurden Ende 2013 Erschließungsarbeiten für einen weiteren Bauabschnitt nördlich der Weimarer Straße vorgenommen. In Kürze entstehen hier neue Häuser samt den dazugehörigen Freiflächen.

Bild
Breisgaustraße

Pünktlich zum 20-jährigen Jubiläum des Körper- und Mehrfachbehinderten Verbandes Sachsen (KMV) im September 2013 war der zweite Komplex der ehemaligen Kinderkombi in der Breisgaustraße 53 fertiggestellt. Nach umfangreichen und kostenintensiven Baumaßnahmen konnte die Gebäudehälfte übergeben werden. Seither sind dort zwei Einrichtungen beheimatet: Ein Mutter-Kind-Heim und ein Kinderheim.

Weiter>>> RSS
Karte