Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

kulkwitzersee.com

Seit Jahresbeginn offline

Aufgrund eines Urheberrechtsstreites haben wir die Konsequenz gezogen, die ehrenamtliche Arbeit für die Internetpräsenz Kulkwitzersee.com einzustellen und die Inhalte aus dem Netz zu nehmen. Die Adresse www.kulkwitzersee.com ist zwar weiterhin erreichbar, enthält aber lediglich eine kurze Stellungnahme. Die Verweise auf die weiteren Internetseiten: www.30-jahre-gruenau.de und www.leipzig-gruenau.de mussten in diesem Zusammenhang leider auch entfernt werden.

Am 10. Juli 2001 wurde die genannte Website vom Kulkwitzer See vom Grünauer KOMM e.V. ins Leben gerufen. Seit diesem Zeitpunkt gelang es uns sehr erfolgreich, auf diesem Weg und unter Mitwirkung vieler Gleichgesinnter das Naherholungsgebiet und den Stadtteil Grünau wirkungsvoll in den Blickpunkt zu rücken. Am 18.07.2013 registrierten wir den 400.000 Besucher - eine Zahl, die für sich spricht.

Zwölf Jahre sind eine sehr lange Zeit und daher gilt unser herzlichster Dank allen Mitstreitern, Freunden des Sees, Anliegern und Vereinen am See und in Grünau sowie besonders unserem Programmierer, Jan Göbel, für eine sehr gute Zusammenarbeit. Wir danken Ihnen/euch für Ihre/eure Beiträge und für Ihre/eure eigenen Fotos und für vielfältige Unterstützung.

Nur so war es möglich, eine informative Internetpräsentation mit attraktiven und wissenswerten Angeboten zu gestalten. Gemeinsam mit Ihnen/euch haben wir eine breite Öffentlichkeit erreicht sowie interessante Projekte für den Kulkwitzer See erfolgreich umgesetzt.

Bild
Multimediavortrag

Für Fragen, auch rückblickend zu Inhalten der Website oder zu bestimmten Themen, steht die Redaktion weiterhin gern unter mail@kulkwitzersee.com zur Verfügung.

Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Länderabend

in der Grünauer Oase

Am 28. Februar findet in der Grünauer Oase, Karlsruher Straße 29 wieder ein Länderabend statt. Dieses Mal steht Persien, der heutige Iran, im Mittelpunkt des Interesses. »Persien - das Land der Rosen«, heißt der Multimediavortrag von Dietmar Meyer, der das orientalische Land unlängst selbst bereist hat. Los geht es um 19.00 Uhr, der Eintritt ist frei und es gibt einen kleinen Imbiss.

Weiter>>> RSS
Karte