Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Zeugen gesucht

Polizeibericht

Der Nutzen von Umweltzonen zur Reduzierung der Feinstaubemission ist umstritten. Doch die Umweltplakette bringt definitiv Vorteile mit sich. Anhand ihrer fiel Streifenbeamten am 7. Mai in der Ringstraße eine Unstimmigkeit zum tatsächlich am Fahrzeug befindlichen Kennzeichen auf. Wie sich im Zuge der weiteren Prüfung herausstellte, waren die angebrachten Kennzeichen uralt.

Aus den Auskunftssystemen war nicht mehr erkennbar, wann und für welches Fahrzeug diese zuletzt vergeben wurden. Wenigstens die Umweltplakette wies ein Kenn-zeichen aus, welches einem Fahrzeug des vorgefunden Typs - ein Nissan Europe - entsprach. Jetzt laufen Ermittlungen wegen Kennzeichenmissbrauch, die auch die Frage beinhalten werden, worin das eigentliche Interesse des Halters bestand.

Zeugen gesucht

Am 5. Mai gegen Mittag fuhr eine Rentnerin (73) im letzten Waggon der Straßenbahnlinie 15 in Richtung Miltitz. An der Haltestelle "Parkallee" stieg sie aus, kam zu Fall und brach sich den Arm. Eine stationäre Krankenhausaufnahme war die Folge. Kurz nach dem Sturz kümmerten sich Schüler um die Frau, welche ebenfalls mit der Bahn gefahren waren.

Die Polizei sucht Zeugen, insbesondere die Schüler und deren Begleiter, um den Unfallhergang aufzuklären. Zeugen wenden sich bitte an die Verkehrspolizeiinspektion, Tel. (0341) 255-2847.

Zeugen gesucht: Einbruch in einen Einkaufsmarkt

Ein unbekannter Täter drang gewaltsam am 27. April gegen 10.00 Uhr in einen Einkaufsmarkt in der Alten Salzstraße ein, indem er ein Oberlichtfenster mittels eines Steins einschlug und anschließend in den Markt einstieg. Hier entwendete er aus einem Regal 13 Flaschen Spirituosen, verstaute sie in einem Rucksack und verschwand wieder.

Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 150 Euro. Während der polizeilichen Maßnahmen vor Ort machten sich zwei Zeuginnen (35, 37) bemerkbar und schilderten, dass sie den Dieb aus dem Einkaufsmarkt kommen und weglaufen sahen, wobei er in Richtung Lützner Straße floh. Zur Personenbeschreibung konnten folgende Angaben erlangt werden: ca. 20 Jahre, ca. 175 - 180 cm groß, mittelblonde lockige Haare, trug eine schwarze Jacke und führte einen schwarzen, mit orangenen Streifen versehenen Rucksack bei sich.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, wenden sich bitte an die Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666.

Dreister Diebstahl

Ein 53-jähriger Mitarbeiter eines Garten- und Landschaftsbaubetriebes parkte am 24. April von 13.00 bis 15.30 Uhr seinen Lkw auf einer Grünfläche vor einem Seniorenheim in der Miltitzer Allee. Er und seine Kollegen gingen hier ihrer Tätigkeit nach.

Als sie ihre Arbeit beendeten, mussten sie feststellen, dass unbekannte Täter die Schnur der Plane am Lkw aufgeschnitten hatten. Von der Ladefläche hatten sie anschließend zwei Kettensägen und zwei elektrische Heckenscheren entwendet. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 2.500 Euro.

Die Polizei weist auch darauf hin, keine wertvollen Sachen oder Gegenstände, wie Aktentaschen, Laptops, Rucksäcke oder Handtaschen im Innenraum von Fahrzeugen aufzubewahren. Ein Auto ist kein Tresor! Auch im Fall eines 38-jährigen Halters eines Pkw Skoda ist dies ihm zum Verhängnis geworden.

Er hatte sein Fahrzeug am 23. April auf einen Parkplatz an einem Gartenverein an der Lyoner Straße abgestellt. Im Fahrzeug lag sein Rucksack. Als er wieder zu seinem Fahrzeug gelangte, musste er feststellen, dass die hintere Scheibe der Fahrertür eingeschlagen und der Rucksack sowie ein Schlafsack entwendet wurden. Im Rucksack befanden sich Arbeitssachen in der Farbe Rot mit gelbem Aufdruck einer Behälterbaufirma. Außerdem befand sich noch eine Zange im Rucksack. Der Stehlschaden beläuft sich auf ca. 300 Euro.

Weiter>>> RSS
Karte