Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

25 Jahre Friedliche Revolution

Ausgewählte Programmhöhepunkte (2)

Hauptbahnhof: Transitraum
Zuschauer bei Nacht vor dem Hauptbahnhof Leipzig

An die Fassade sind Lichter und Videos projiziert. Bühne, Tanzperformance, Audio- und Videoinstallation Reisefreiheit war eine zentrale Forderung der Demonstranten im Herbst 1989.

Lichtfest Leipzig
25 Jahre Friedliche Revolution
9. Oktober 2014
19 - 23 Uhr

Die immer größer werdende Zahl der Ausreiseantragsteller, die Fluchtbewegung und deren mediale Vermittlung hatten eine große Bedeutung bei der Mobilisierung des Protestes. Vor diesem Hintergrund führt das Leipziger Ballett unter der Leitung von Mario Schröder Ausschnitte aus »PAX 2014« auf - ein Stück im Spannungsfeld zwischen Utopie und Enttäuschung, Isolation und Gemeinschaft. Ergänzt wird die Performance durch Videoprojektionen von historischen Dokumenten.
»PAX 2014« - Leipziger Ballett der Oper Leipzig, Mario Schröder, Leipzig

Versammlungs- und Informationsraum

Der Augustusplatz ist bereits ab dem Vormittag des 9. Oktober 2014 mit Live-Übertragungen des Festaktes (11 Uhr) und des Friedensgebetes (17 Uhr) sowie einem Video zur Einstimmung auf das Lichtfest Leipzig zentraler Treffpunkt.

Außerdem ist ein Videoclip zu sehen, der historische Momente der Umwälzungen in der DDR sowie in Mittelund Osteuropa zeigt, auf die vergangenen Lichtfeste in Leipzig zurückblickt und Informationen zu den Installationen und Performances auf dem Innenstadtring gibt.

Nach den Grußworten politischer Repräsentanten und Ehrengäste vor der Oper (19 Uhr) sind alle Teilnehmer eingeladen, aus 25.000 Kerzen den Schriftzug »Leipzig '89« erstrahlen zu lassen. Anschließend geht es auf den Innenstadtring zum Rundgang.

City-Hochhaus: Glücksraum II
Animation eines projizierten Gesichts auf dem City-Hochhaus

»Zeigt eure Geschichte« ist ein Projekt, das individuelles Erleben der 80er Jahre in der DDR und der 90er Jahre im vereinten Deutschland aufgreift und will familiäre und persönliche Perspektiven zeigen. Die Friedliche Revolution war, neben gesellschaftlich-politischen Forderungen, auch getragen von individuellen, »privaten« Wünschen, Hoffnungen und Erwartungen.

Diese finden ihren Ausdruck zum Beispiel in Familienfotos der Zeit: Die Veränderungen 1989-1990 werden in den Familienbildern der 90er Jahre sichtbar. Im Vorfeld des Lichtfestes werden Familienbilder der 80er und 90er Jahre gesammelt. Eine Auswahl wird beim Lichtfest auf die Fassade des Cityhochhauses (Südfassade) projiziert.
»Zeigt eure Geschichte - Familienglück«, Studio 2014 (Mike Dietrich, Jürgen Meier), Leipzig

Weiter>>> RSS
Karte