Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

WOGETRA überrascht mit Millionen-Projekt

Genossenschaft investiert in Grünaus Mitte

Diese Überraschung ist der Wohnungsgenossenschaft Transport (WOGETRA) wahrlich gelungen.

Nachdem das Unternehmen in den vergangenen Jahren eher für Negativschlagzeilen im Stadtteil gesorgt hatte, argwöhnten viele Grünauer bereits das Schlimmste, als sich die Ladenzeile des WOGETRA-Elfers in der Offenburger Straße leerte. »Etwa wieder Stilllegung oder gleich ganz Abriss?«

Nichts dergleichen. Die Genossenschaft investiert in zweistelliger Millionenhöhe und baut ihren Block in der Offenburger Straße 5 - 15 zu einer seniorengerechten Wohnanlage um. Darüber hinaus erwirbt sie die Ludwigsburger Straße 18 - 24, deren Eigentümer bislang die Baugenossenschaft Leipzig (BGL) war.

»Für eine ganzheitliche Standortentwicklung«, wie es heißt. Insgesamt 16 Millionen Euro lässt sich die WOGETRA das Großprojekt kosten. Mit im Boot ist die Arbeiterwohlfahrt (AWO), die nach dem Umbau eine Sozialstation mit Begegnungszentrum im Erdgeschoss betreiben wird. Die Bauarbeiten sind von März 2015 bis ins Frühjahr 2016 angesetzt.

In rund 15 Monaten Bauzeit entkernt die Genossenschaft den gesamten Elfgeschosser Offenburger Straße 9 bis 15 und lässt brandneue Wohnungen entstehen. Ausgerichtet sind diese vor allem auf ältere Menschen, die selbstbestimmt und in einem komfortablen Umfeld leben möchten.

Das Erdgeschoss wird wie erwähnt zu einer Sozialstation mit Begegnungsstätte sowie mit Tages- und Nachtpflege umgebaut. Das direkte vis-à-vis wechselt bereits am 1. Januar 2015 seinen Besitzer. Die bisherigen Mieter beider Blöcke können auf Wunsch problemlos zwischen den Genossenschaften und den Häusern wechseln.

Darauf einigten sich die Vorstände der Unternehmen im Vorfeld. Die Investition der WOGETRA im Zentrum des Stadtteils steht unter dem neuen Motto »Wir für Grünau«. Mehr zum Projekt erfahren Sie in einer unserer kommenden Ausgaben.

Weiter>>> RSS
Karte