Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Gelungener »Tag der offenen Tür«

in der 85. Grundschule

Kommt herein und schaut, wie wir lernen – mit diesen Worten lud die 85. Grundschule am 28. August interessierte Eltern, Schüler, Vorschüler und Nachbarn zum Tag der offenen Tür. Am Ende der ersten Schulwoche präsentierten die Schüler die Ergebnisse der fächerverbindenden Woche »Lernen lernen«. Durch das Schulhaus führte Frau Kühn, Schulleiterin der Schule, zeigte Klassen sowie Fachräume und Hort.

Während die zahlreichen Fragen der Eltern und Verwandten gerade zum Schriftspracherwerb geduldig beantwortet wurden, probierten die Kinder und Schüler Lernmaterialien aus und vergnügten sich auf dem Schulhof an diversen Spiel- und Schminkstationen. Den gelungenen Nachmittag für alle Beteiligten rundete das Theaterstück »Der Ernst des Lebens«, aufgeführt von Schülerinnen und Schülern der dritten Klasse, ab, welches mit viel Applaus bedacht wurde.

1. Passagensingen Leipzig

Am Samstag, dem 12. September 2015 fand in der Leipziger Innenstadt das 1. Passagensingen statt. Organisiert vom Leipziger Chorverband waren acht Chöre aus Leipzig und Umgebung der Einladung gefolgt und boten ab 15 Uhr ihre Sangeskünste an vier Plätzen der City dar. Dazu gehörten Leipziger Chöre wie der Chor der VHS, der Frauenchor Süd, der Polizeichor, der Lehrerchor, T.Voices sowie der Scharnhorst-Chor aus Großlehna. Alle Chöre boten ein interessantes und abwechslungsreiches Programm vom Volks- bis zum Kunstlied dar.

Auch der Grünauer Chor unter Leitung von Matthis Gäbel (in Vertretung für Clemens Mall, beide Studenten det HfMT) konnte sich mit drei Auftritten beteiligen. Wir sangen im Hansa-Haus, in der Marktgalerie und im Petersbogen (ein weiterer Auftrittsort war die Mädler-Passage) und hatten den Eindruck, dass Vorübergehende gern einmal stehenblieben und begeistert Beifall spendeten.

Die Idee, in der Innenstadt Leipzigs mehrere Chöre an verschiedenen Stellen auftreten zu lassen, scheint mir sehr geeignet, der Bevölkerung das Leipziger Chorleben näher zu bringen. Und es hat, glaube ich, allen Beteiligten viel Spaß gemacht.

Weiter>>> RSS
Karte