Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Junior-Ingenieur-Akademie eröffnet

JIA an der MKS

Mit einem Festakt wurde am 18. September bei unserem Wissenschaftspartner (Staatliche Studienakademie Leipzig) die Junior-Ingenieur-Akademie (JIA) unserer Schule eröffnet. Nach JIA-Verbund Leipzig (Heisenberg-Gymnasium, Immanuel-Kant-Gymnasium und Neue Nikolaischule) ist sie sachsenweit die zweite Einrichtung ihrer Art.

Die Junior-Ingenieur-Akademie ist die erste JIA im Freistaat Sachsen, welche sich im bundesweiten Wettbewerbsverfahren durchsetzen konnte. Damit verbunden ist eine finanzielle Förderung durch die Deutsche Telekom Stiftung.

Auf der Eröffnungsveranstaltung haben Vertreter aus dem Sächsischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Bundeskanzleramt, aus unserer Schule, von unserem Wissenschaftspartner, der Stadt Leipzig, der Deutschen Telekom Stiftung sowie Bundestagsabgeordnete und der Leiter der Regionalstelle Leipzig von der Sächsischen Bildungsagentur in ihren Reden unter anderem die Bedeutung der frühzeitigen Förderung der Schülerinnen und Schüler für Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) hervorgehoben.

»ln der Junior-Ingenieur-Akademie zeigen wir, wie spannend die Beschäftigung mit Naturwissenschaften und Technik sein kann. So wollen wir dazu beitragen, mehr Mädchen und Jungen für die lngenieurberufe, für Forschung und Wissenschaft zu begeistern«, erklärte Frau Heidemann, Projektleiterin der Deutschen Telekom Stiftung.

ln der Junior-Ingenieur-Akademie erfahren Schüler des naturwissenschaftlichen Profilunterrichts in drei Unterrichtsstunden pro Woche in Theorie und Praxis, wie Ingenieure arbeiten. 16 »Junior-Ingenieurinnen und -Ingenieure« werden sich in den nächsten beiden Schuljahren unter anderem mit den Computernetzwerken in der Praxis auseinandersetzen, Sensoren unter den verschiedenen Programmierumgebungen einsetzen, mit 3D-Druckern arbeiten sowie Roboter bauen und programmieren. Sie erfahren damit anschaulich, wie Arbeitsplätze in der Wissenschaft, Forschung und Wirtschaft aussehen.

Zum Angebot der Junior-Ingenieur-Akademie gehören außerdem Praktika und Werksbesichtigung in den Partnerunternehmen. Die entsprechenden Kompetenzen werden von Mitarbeitern der Staatlichen Studienakademie Leipzig und vom Leiter der Junior-Ingenieur- Akademie der Max-Klinger-Schule vermittelt.

Weiter>>> RSS
Karte