Grün-As

Das Ökumenische Wohnprojekt Quelle e.V.

Bild …gibt es bereits seit 1990 - 15 Jahre, in denen sich vieles verändert hat. Es sind aber auch 15 Jahre, die uns Anlass geben, dankbar zurück und hoffnungsvoll voraus zu blicken. Anfangs ansässig in der Innenstadt sind wir bereits 1998 nach Grünau in die Garskestraße gezogen und fühlen uns inzwischen hier längst richtig »zu Hause«. Was in den letzten Jahren in Grünau geschehen ist und auch uns bewegte, brauchen wir Ihnen, den LeserInnen des »Grün-As«, sicher nicht erklären, mit den Worten Stadtumbau und Rückbau ist alles gesagt.

In unserer unmittelbaren Umgebung betraf das drei Punkthochhäuser - der Lärm und Staub während der Abbruchs- und Gestaltungszeit war schon nervend. Umso mehr freuen wir uns aber jetzt über die inzwischen neu und so schön gestalteten Flächen um unser Wohnprojekt herum! Völlig neue Möglichkeiten der Freizeitgestaltung wurden geschaffen, »lebende Wände« und neue Bepflanzungen werten das Umfeld und den neu entstandenen Wohnhof in der Garskestraße erheblich auf.

Am 12. April führten wir mit unseren Bewohnern einen ersten größeren Arbeitseinsatz durch, um dafür zu sorgen, dass der Wohnhof auch so schön bleibt. Mit dem Vermieter werden wir einen Pflegevertrag abschließen, der uns die regelmäßige Betreuung der Fläche ermöglicht. Dabei schlagen wir zwei Fliegen mit einer Klappe: Der Garskehof wird gepflegt und unsere Bewohner haben ein nützliches Betätigungsfeld. Die meisten von ihnen sind schon lange arbeitslos, und was ein Leben ohne sinnvolle Aufgaben bedeutet, ist sicher auch dem/der einen oder anderen LeserIn dieser Zeitung bekannt.

Bild Jetzt haben wir Sie vielleicht neugierig gemacht und Sie fragen sich: »Was macht dieser Verein, wer sind die Bewohner?« Im Wohnprojekt Garskestraße 7+9 leben Männer, die aus sehr verschiedenen Gründen ihre Wohnung verloren haben. Sie sollen und wollen mit unserer Hilfe nach ca. 18 Monaten wieder in einer eigenen Wohnung leben und ihr Leben selbst gestalten können.

Neben diesem Hilfeangebot, das 21 Männern offen steht, begleiten wir im gesamten Stadtgebiet zur Zeit 57 Männer, Frauen und Paare in eigenem Wohnraum und Gewährleistungswohnungen der Stadt Leipzig, die sich in sehr schwierigen Lebenslagen befinden und Hilfe und Unterstützung benötigen, weil sie viele Probleme gar nicht mehr allein lösen können. Um diese Hilfen (Ambulant betreutes Wohnen) anbieten zu können, beschäftigt das Ökumenische Wohnprojekt Quelle e.V. derzeit sechs MitarbeiterInnen.

Wenn Sie Interesse haben, mehr über uns zu erfahren oder unsere Arbeit unterstützen wollen, rufen Sie uns unter der Nummer 03 41 / 4 12 49 87 einfach an oder besuchen Sie uns (nach Absprache). Oder Sie kommen am 14. September 2005 zu unserem Tag der offenen Tür - die 15 Jahre unseres Bestehens wollen wir dann ordentlich feiern...
Das Team des Ökumenischen Wohnprojektes Quelle e.V.

Weiter>>> RSS
Karte