Grün-As

Dem Chaos ein Ende

Parkplatz Selliner Straße wird umgebaut

Voll war er ja schon immer - der Parkplatz am Gesundheitszentrum Selliner Straße. KOMM-Haus-Besucher, Patienten des Ärztehauses, Kunden der Selliner Passage und des KONSUMS - sie alle parkten auf der zwar großzügigen, aber für diese Menge trotzdem unzureichenden Fläche am Ende der Selliner Straße. Mit dem Neubau des zweiten Ärztehauses wurde die vorhandene Kapazität beinah gesprengt und mit Einrichtung der Haltestelle für den Grünolino sowie der 62-er Linie, die den Platz als Wendeschleife nutzen, brach vollends Chaos aus.

Bild
Parkplatz am Gesundheitszentrum

Denn: Die Parkflächen mussten drastisch reduziert werden, um eine ungehinderte Durchfahrt der Busse gewährleisten zu können. An den leuchtend weißen Markierungen störten sich einige Autoparker allerdings nicht im Geringsten. Nun werden die teils chaotischen Zustände bald der Vergangenheit angehören. Seit dem 22. März wird der Platz nämlich umgebaut. Die Schaffung neuer Stellflächen soll die Parkplatzsituation entschärfen. Gleichzeitig wird verhindert, dass Falschparker den Busverkehr behindern. Für deutlich weniger Andrang wird zudem eine Schrankenanlage führen. Dabei soll das Parken für Besucher des Gesundheitszentrums und für Kunden der Bären-Apotheke kostenfrei sein.

Der Sturm vor der erhofften Ruhe tobt aber noch bis zum 27. April. Bis dahin ist das Parken gänzlich untersagt beziehungsweise nur sehr eingeschränkt möglich. Auch an den Bus-Linien gehen die Veränderungen nicht spurlos vorüber: Während der große 62-er die Haltestelle am Parkplatz während der Baumaßnahme voraussichtlich gar nicht mehr anfährt, wird der Grünolino über die Binzer Straße geleitet und erhält vorübergehend einen Haltepunkt, der um 100 Meter versetzt ist. Am 11. Mai werden die Arbeiten, die die Stadt Leipzig im Übrigen finanziell unterstützt, gänzlich abgeschlossen sein.

kmn
Weiter>>> RSS
Karte