Grün-As

Kurz und knapp

Spielräume

Verschiedenen Wohnungen der Ringstraße 103 und 105 werden am Freitag, den 20. April, von 17.00 Uhr bis 21.00 Uhr, von verschiedene Künstler in »Spielräume« verwandelt.

Im zweiten Obergeschoss der Ringstraße 103 heißt es ab 17.00 Uhr zu jeder vollen Stunde »Les dames du Jazz«. Lora Kostina und Mareike Schinzel präsentieren Evergreens und Operettenmelodien aus aller Herren Länder. Eine Etage drunter geht es dann ab 17.30 Uhr zu jeder halben Stunde weiter mit »Gefühlvoll und geloopt«. Maria Schüritz singt mit sich selbst im Chor. Eine Reise durch Musikgenres mit Live-Looping.

Im Nachbarhaus Ringstraße 105 gibt es im halbstündlichen Wechsel »Deep Blue Voices« - eine One-Woman-Band lädt zum Träumen ein - und »Swingig und betörend« - Klassiker der 30er und 40er Jahre mit dem Duo Feuertraum in der zweiten Etage. Im fünften Obergeschoss legt ab 17.00 Uhr DJane Jazzmina unter dem Motto »Hip und verblüffend« Jazz, R'n'B und Pop auf.

Info: Gutburg

Die Saubermänner

Am Sonnabend, dem 14. April waren die Mitglieder der Grünauer SPD erneut im Rahmen des Leipziger Frühjahrsputzes im Stadtteil unterwegs. Dieses mal kümmerten sie sich um die öffentlichen Grünflächen rund um den Kindergarten »Kinderland«, Garskestraße 17. Von 9.00 bis 12.00 Uhr wurden dabei Verunreinigungen wie Papier und Zigarettenkippen sowie alte Pflanzenreste entfernt.

Die Grünauer und die Anwohner der Umgebung waren ebenfalls herzlich eingeladen, mit anzupacken. Für Arbeitsgeräte und Hilfsmittel, wie Papierzwicken, Harken, Müllbeutel, Gummihandschuhe und Erfrischungen während des Einsatzes war gesorgt.

Info: SPD

28 Grundstücke geplant

Das »Schönauer Viertel« zwischen Schönauer Ring, Lützner Straße, Kiewer Straße und Lyoner Straße in Grünau wird um ein neues Quartier erweitert: das »Stadtgärtchen«. Im Zentrum des »Schönauer Viertels« sollen 28 Einfamilienhaus-Grundstücke entstehen, gruppiert um eine Grünanlage mit Teich. Viele sind bereits verkauft. Erschlossen wird bis Sommer, ab Herbst kann gebaut werden. Damit kommt die Erschließungs-, Entwicklungs- und Sanierungsgesellschaft LESG dem gestiegenen Bedarf entgegen.

Für die Stadt entwickelt sie mit dem »Schönauer Viertel« abschnittsweise ein einzigartiges Wohnareal, in dem moderne Eigenheime zwischen Grün- und Freizeitoasen entstehen. Das Viertel zeichnet sich aus durch ideale Nahverkehrsanbindung, gute Einkaufsmöglichkeiten und bereits vorhandene Infrastruktur, sowie durch unmittelbare Nähe zum Naherholungsgebiet Kulkwitzer See.

Info: Stadt Leipzig
Weiter>>> RSS
Karte