Grün-As

37. Stadtwerke Leipzig Marathon

21. April 2013 - die Welt zu Gast in Leipzig: Sportlerinnen und Sportler aus fast 70 Ländern gehen beim 37. Stadtwerke Leipzig Marathon an den Start - darunter eine ehemalige Weltrekordlerin.

Um das Laufen geht es auch am 20. April im Allee-Center: Die speed4-Schulmeisterschaft gastiert im Grünauer Einkaufszentrum. Das Regionalfinale für die schnellsten Kinder aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen wird dann am Samstag, den 13. Juli 2013, im Nova Eventis ausgetragen.

Die Veranstalter können bereits einen Rekord vermelden: Bislang sind Teilnehmer aus 69 Ländern angemeldet - so international war der Lauf noch nie. Prominente Läufer aus Marathonnationen wie Kenia und Äthiopien stehen jedoch nicht in den Startlisten. »Wir haben uns vor einigen Jahren bewusst dagegen entschieden, Antrittsgelder zu zahlen und somit potenzielle Sieger einzukaufen«, so Michael Mamzed, Geschäftsführer des Veranstalters Stadtsportbund Leipzig.

Dass die Laufveranstaltung dennoch Sportler aus aller Welt anzieht, hat für ihn mehrere Gründe: »Leipzig ist eine interessante und international bekannte Stadt, unser Lauf hat einen guten Ruf - und das führt dazu, dass sich Laufgruppen aus dem Ausland gern auf den Weg nach Leipzig machen. Zum anderen gehen viele in Leipzig lebende Ausländer beim Marathon in ihrer Wahlheimat an den Start. Das ist auch ein deutlicher Beleg für deren Verbundenheit mit dieser weltoffenen Stadt und für die verbindende Wirkung des Sports. Und nicht zuletzt sind es auch die Leipziger auf Zeit, die den Lauf nutzen, um die Stadt und ihre Menschen kennen zu lernen.«

Solche Leipziger auf Zeit sind unter anderem die Teilnehmer des Internationalen Trainerkurses, die zum Beispiel aus Afrika, Lateinamerika und Südostasien kommen und an der Universität Leipzig derzeit ihre Trainerausbildung absolvieren. Größere Gruppen aus dem Ausland haben sich unter anderem aus Finnland, Bahrain, Großbritannien, Polen und der Schweiz angesagt. Weitere stark vertretende Nationen sind auch die USA, Österreich, Italien, Frankreich und die Niederlande.

Gleich zwei dieser Länder vereint Yvonne van Vlerken in sich. Die 34-jährige Niederländerin startet für Österreich und ist die wohl prominenteste Starterin aus dem Ausland beim diesjährigen Stadtwerke Leipzig Marathon. Die Triathletin mit dem Spitznamen »Dutch Dynamo« ist die ehemalige Weltrekordlerin auf der Ironman-Distanz (aufgestellt 2008 in Roth) und konnte weltweit zahlreiche Siege und Podiumsplatzierungen vor allem auf dieser langen Strecke erzielen. Sie geht am 21. April in Leipzig auf der Halbmarathondistanz an den Start.

Verkehrsraumeinschränkung

Auf der gesamten Marathonstrecke wird es zu umfangreichen Verkehrseinschränkungen für den gesamten Fahrverkehr kommen. Durch die hohe Läuferzahl wird es auch in diesem Jahr keine ebenerdigen Querungen oder Schleusen entlang der Laufstrecke geben. Es wird eine großräumige Umleitung um die Laufstrecke ausgeschildert.

Die 21 Kilometer lange Strecke führt von der Straße Am Sportforum über Jahnallee, Waldplatz, Elsterstraße, Käthe-Kollwitz-Straße, Westplatz, Friedrich- Ebert-Straße, Karl-Tauchnitz-Straße, Martin-Luther-Ring, Rossplatz, Augustusplatz, Grimmaischer Steinweg, Prager Straße, Connewitzer Straße, Probstheidaer Straße, Zwickauer Straße, Richard-Lehmann-Straße, Zwickauer Straße, Semmelweisstraße, Kurt-Eisner-Straße, Schleußiger Weg, Rödelstraße, Antonienstraße, Erich-Zeigner-Allee, Zschochersche Straße, Lützner Straße und Jahnallee zurück zur Straße Am Sportforum.

Der Start- und Zielbereich (Straße Am Sportforum) wird schon am Vorabend, dem 20. April, ab 20.00 Uhr, für den Individualverkehr gesperrt. Kurzzeitig werden auch Marschner Straße, Hans-Driesch-Straße zwischen Cottaweg und Kreisverkehr und die gesamten Karl-Tauchnitz-Straße gesperrt.

Während der Laufzeit sind weiterhin nachfolgend aufgeführte Veränderungen in der Linienführung der Leipziger Verkehrsbetriebe zu beachten: Die Linie 1 verkehrt zwischen 9 und 9:30 Uhr sowie 13:30 und 14:50 Uhr zwischen Goerdelerring und Adler über Waldplatz, Jahnallee und Zschochersche Straße. Die Linie 2 ist erst circa 15:15 Uhr von Grünau-Süd fortlaufend im Einsatz. Die Linie 2E (Wilhelm-Leuschner-Platz - Naunhofer Straße) ist nicht im Einsatz. Die Linie 8 verkehrt bis circa 14:30 Uhr zwischen Wilhelm-Leuschner-Platz und Waldplatz über Martin-Luther-Ring, Dittrichring, Ranstädter Steinweg und Jahnallee. Die Linie 8E zwischen Angerbrücke und Wilhelm-Leuschner-Platz ist nicht im Einsatz.

Info: Leipzig Marathon / Stadt Leipzig / LVB
Weiter>>> RSS
Karte