Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Feierliche Eröffnung

des Caritas-Familienzentrums

Am 5. Juni wurden die neuen Räumlichkeiten des Kinder-, Jugend- und Familienzentrums der Caritas in der Ringstraße 2 feierlich eröffnet und vom Vorstandsvorsitzenden des Caritasverbandes Leipzig Pater Nikolaus Natke (vorn im Bild) gesegnet. Unter den rund 80 geladenen Gästen waren viele langjährige Nutzer, Förderer und Freunde der Einrichtung, die bereits im Mai ihren alten Standort im WK 8.3 in die Mitte Grünaus verlagerte.

Gekommen waren ebenfalls Vertreter der Leipziger Stadtverwaltung und politische Entscheidungsträger, die maßgeblich daran beteiligt waren, dass das Familienzentrum in eine grundsanierte Gebäudehälfte einer ehemaligen Kindertagesstätte ziehen konnte.

Im Anschluss an die offizielle Festveranstaltung luden die Mitarbeiter zum Tag der offenen Tür für alle Interessierten. Wer wollte, konnte sich individuell durch das gesamte Haus führen lassen und so einen Einblick in die Angebotsvielfalt der Einrichtung bekommen.

»Heizhaus« gewinnt Familienfreundlichkeitspreis

Am 6. Juni fand zum siebenten Mal die Verleihung des Familienfreundlichkeitspreises der Stadt Leipzig statt. Bürgermeister Thomas Fabian zeichnete vor knapp 200 Gästen Leipziger aus, die sich besonders für Familienfreundlichkeit in der Stadt engagieren. Insgesamt waren 167 Zuschriften für den Preis bei der Stadt Leipzig eingegangen. Auch in diesem Jahr waren die Stadtwerke Leipzig der Hauptsponsor der Veranstaltung.

Den mit 3.000 Euro dotierten Hauptpreis erhielt das »Heizhaus«. Die Einrichtung des Urban Souls e. V. wurde 2009 als Halle für den Rollsport eröffnet und ist inzwischen weit mehr als nur ein Domizil für BMX-Fahrer und Skateboarder. 365 Tage im Jahr ist das Haus offen für alle Generationen. Neben dem Rollsport kann hier Jung und Alt auch tanzen, mit Holz werkeln oder in der Medienwerkstatt arbeiten. Das ursprünglich an eine bestimmte Zielgruppe gerichtete Angebot ist in Grünau mittlerweile fest verortet.

Der zweite Platz, dotiert mit 2.000 Euro, ging übrigens an das Projekt »HIPPY« (»Home Interaction Programm for Parents and Preschool Youngsters«) – ein bundesweites Familien unterstützendes Programm zur Schulvorbereitung. Den dritten Platz mit einem Preisgeld von 1.000 Euro erhielt der Familienblock der BSG Chemie Leipzig.

Weiter>>> RSS
Karte