Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Kurz und knapp

20 Jahre PEP

Einige Geschäfte halten anläßlich der Geburtstagswochen vom 26.10. bis 20.11. für Sie diverse Überraschungen und Rabatte bereit. Feiern Sie mit!

Veranstaltungen:
Do., 29.10., 15.00 – 17.00 Uhr
Kürbisschnitzen mit dem Kreativzentrum Grünau
Do., 5.11., 16.45 – 17.30 Uhr
Traditioneller Laternenumzug mit den Altranstädter Plauzer, davor bereits ab 14.30 Uhr Laternenbasteln mit dem Kreativzentrum Grünau
Fr., 20.11., ab 15.00 Uhr
Finale Abschlussveranstaltung Buntes Programm mit dem Tanzensemble Grünau, Stargast Achim Mentzel, Kinderschminken, Bastelstraße, viele Leckereien, Auslosung/Auswertung des Gewinnspieles »Schnipsel-Jagd«
Viel Spaß!

Großelternkurs

Am Donnerstag, den 29. Oktober, beginnt der Großelternkurs »Großelternsein heute – Mythos und Realität« von 15 bis 17 Uhr im Caritas Kinder-, Jugend- und Familienzentrum. Bei insgesamt vier Terminen zahlen Sie 10 Euro für die Verpflegung. Wenn Sie interessiert sind, melden Sie sich bitte bis zum 22. Oktober bei Inka Arabin an.

1. Passagensingen Leipzig

Am 12. September 2015 fand in der Leipziger Innenstadt das 1. Passagensingen statt. Organisiert vom Leipziger Chorverband waren acht Chöre aus Leipzig und Umgebung der Einladung gefolgt und boten ab 15 Uhr ihre Sangeskünste an vier Plätzen der City dar. Dazu gehörten Leipziger Chöre wie der Chor der VHS, der Frauenchor Süd, der Polizeichor, der Lehrerchor, T.Voices sowie der Scharnhorst-Chor aus Großlehna. Alle Chöre boten ein interessantes und abwechslungsreiches Programm vom Volks- bis zum Kunstlied dar.

Auch der Grünauer Chor unter Leitung von Matthis Gäbel (in Vertretung für Clemens Mall, beide Studenten der HfMT) konnte sich mit drei Auftritten beteiligen. Wir sangen im Hansa-Haus, in der Marktgalerie und im Petersbogen (ein weiterer Auftrittsort war die Mädler-Passage) und hatten den Eindruck, dass Vorübergehende gern einmal stehenblieben und begeistert Beifall spendeten. Die Idee, in der Innenstadt Leipzigs mehrere Chöre an verschiedenen Stellen auftreten zu lassen, scheint mir sehr geeignet, der Bevölkerung das Leipziger Chorleben näher zu bringen. Und es hat, glaube ich, allen Beteiligten viel Spaß gemacht.

Weiter>>> RSS
Karte