Grün-As

Johann-Strauss-Orchester im Parkschloss

Großes Konzert am 10. Juli um 15 Uhr

Begeben Sie sich mit uns auf eine musikalische Reise in das Wien des 19. Jahrhunderts. Der Vater des Walzerkönigs Johann Strauss (Sohn) wollte zwar eine Beamtenlaufbahn für seinen Sohn, aber seine Mutter ermöglichte ihm ein Musikstudium. Mit 29 Jahren übernahm er das Orchester seines Vaters und mit 48 Jahren wurde er zum k.k. Hofballmusikdirektor ernannt und komponierte nur Tanzmusik, was seinen Ruf als Walzerkönig begründete. In diese Zeit des glamourösen Wiens möchten wir Sie entführen.

Bild
Parkschloss im Robert-Koch-Park

Lassen Sie sich verzaubern mit der Musik von dem Johann Strauss, dessen Musik von ihm bewusst als Unterhaltungsmusik seiner Zeit komponiert wurde. Sein Stil prägt bis heute die Musiklandschaft, die durch Leichtigkeit und Beschwingtheit viele Menschen zum Tanzen und Träumen animiert.

Das junge Johann-Strauss-Orchester aus Leipzig wird geleitet von Erik Schober, einem Musiker, welcher außerdem noch komponiert und von dem man sicher in den nächsten Jahren noch viel hören wird. Das Orchester besteht vorrangig aus jungen Musikern, die zeigen wollen, dass Walzer und Polkas nicht nur etwas für ältere Menschen sind.

Die beliebte Anne Görner aus Berlin wird sich in die Herzen aller singen mit Weisen aus bekannten Operetten wie »Die Fledermaus«, »Die lustige Witwe« oder »Der Vogelhändler«. Nicht zu vergessen ist der Johann-Strauss-Chor Leipzig, der extra für diese Konzertreihe zusammengestellt und ausgewählt wurde.

Der Nachmittag verspricht, Sie mit auf die Reise in die Vergangenheit zu nehmen. Seien Sie dabei und erleben Sie mit uns diese Musik! Karten gibt es bei Musik-Olsener in der Schillerstraße, im KOMM-Haus in der Selliner Straße 17 im WK 8 und im Stadtteilladen in der Stuttgarter Allee 19-21.

Weiter>>> RSS
Karte