Grün-As

Raub, Einbruch, Unfall

Polizeibericht

Eine 77-jährige Seniorin wurde am 13.11. gegen 17.35 Uhr in der Zingster Straße Opfer eines Handtaschenraubes. Die Rentnerin befand sich auf dem Heimweg, plötzlich näherte sich von hinten ein unbekannter Mann und griff nach der Handtasche der Frau, welche diese in der rechten Hand trug. Die Rentnerin versuchte, ihre Handtasche festzuhalten und zu verteidigen.

Der Räuber erlangte trotz der Gegenwehr die Tasche und flüchtete mit dieser in Richtung Straße am See. Die 77-Jährige wurde nicht verletzt. Der dunkel bekleidete, ca. 180 cm große Räuber erbeutete eine geringe Menge an Bargeld, Ausweisdokumente, eine Brille und weitere Utensilien. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Ein unbekannter Täter zerschlug am 11.11 die Scheibe zu einem Geschäft in der Ludwigsburger Straße, wirbelte anschließend das Fenster auf und drang ein. Anschließend zerschlug er die Scheibe einer Vitrine und entnahm mehrere Geräte, darunter PC-Tablets und Handys. Mit der Beute konnte der Dieb flüchten.

Aufgrund einer Zeugenaussage konnte die Tatzeit eingegrenzt werden: 5.45 - 10.15 Uhr. Der entstandene Schaden wird mit mehreren tausend Euro angegeben. Die Spurensuche vor Ort und die weiteren Ermittlungen wurden von der Kripo aufgenommen.

Bereits am 8.11, gegen 17.15 Uhr, kam es an der Kreuzung Kiewer Straße / Alte Salzstraße zu einem Verkehrsunfall mit einem Schwerverletzten. Ein 48- jähriger Pkw-Fahrer befuhr mit seinem Skoda (Fabia) die Kiewer Straße in Richtung Ratzelstraße. Im Kreuzungsbereich zur Alten Salzstraße hatte der 48- Jährige die Absicht, nach links in diese abzubiegen. Dabei kam es mit dem Motoroller (Cixi King) eines 45-jährigen Fahrers zum Zusammenstoß.

Der Rollerfahrer war auf der Kiewer Straße in Richtung Lyoner Straße unterwegs. In der Folge wurde der 45-Jährige auf die Motorhaube eines verkehrsbedingt in der Alten Salzstraße stehenden Pkw (Volkswagen Fox) geschleudert. Der Rollerfahrer verletzte sich dadurch und wurde durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus verbracht. Den Unfall nahmen Polizisten der Verkehrspolizeiinspektion auf und leiteten ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Körperverletzung gegen den 48-jährigen Unfallverursacher ein. Der entstandene Sachschaden an den drei Fahrzeugen wurde auf 2.800 Euro beziffert.

Info: Polizei
Weiter>>> RSS
Karte