Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Intensivpflege

in der Brackestraße

»Was entsteht in der Brackestraße 48?«, fragten wir im Juli hier auf der Seite 18 im »Grün-As«. »Bei dem Vorhaben handelt es sich um den Umbau des Ärztehauses in ein Gebäude für Intensivpflegeappartements«, hatte damals das Amt für Bauordnung und Denkmalpflege der Stadt Leipzig Auskunft gegeben. Mittlerweile wissen wir mehr, unter anderem dass der Betreiber des Hauses die Linimed GmbH mit Hauptsitz in Jena ist – ein Dienstleistungsunternehmen, das sich auf außerklinische Intensivpflege und Beatmung spezialisiert hat.

Die 1994 gegründete Gesellschaft betreibt bereits seit 2011 eine Niederlassung in Leipzig, in der Theodor-Neubauer-Straße in Anger-Crottendorf, und fügt dieser nun eine zweite, nämlich die in der Brackestraße hinzu. Geplant für den Grünauer Standort sind 27 Appartements für die Pflege und Versorgung von intensivpflegebedürftigen Menschen, fertiggestellt werden soll er im Frühjahr 2019.

»Mit jedem Jahr steigt die Zahl der intensivpflegebedürftigen und langzeitbeatmeten Menschen, so mit auch die Nachfrage nach ambulanten Intensivpflegediensten und entsprechenden Versorgungsformen. Wir haben in Leipzig lange nach einer, für unsere hochwertige ambulante Versorgung passenden Immobilie gesucht und sind froh und stolz, ein Objekt gefunden zu haben. Die Lage spricht für sich, denn in unmittelbarer Nähe befindet sich der schöne Kulkwitzer See«, erläutern die Geschäftsführer Dagmar Trommer und Robin Richter. »Die Struktur und räumliche Aufteilung des Objektes sind zudem optimal für den Pflegealltag und die ambulante Versorgung unserer Klienten.«

Mit rund 1.100 Mitarbeitern, über 500 Klienten und mehr als 40 Standorten gehöre die Linimed-Gruppe zu den größten ambu lanten Pflegedienstleistern für außerklinische Intensivpflege und Heimbeatmung, ambulante Hauskrankenpflege, Kinderintensivpflege und betreutes Wohnen in Thüringen, Sachsen, Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalt, Nordrhein-Westfalen, Bayern und Hessen.

Für die Brackestraße vorgesehen habe man großzügig geschnittene, helle Wohneinheiten, dazu gemütliche Gemeinschaftsbereiche mit funktionaler Küche und behindertengerechte Bäder. »Beim Einzug sind die Appartements vollständig möbliert und können noch individuell, von den Bewohnern und deren Angehörigen, mit privaten Accessoires gestaltet werden«, teilen die Jenaer mit. »Die Klienten erhalten durch unsere kontinuierlich geschulten und intensiv eingearbeiteten Pflegefachkräfte eine qualitativ hochwertige Versorgung und beste Betreuung. Unsere Zielsetzung ist, für den Betroffenen die bestmögliche Lebensqualität – auch für die Angehörigen – eine umfassende Verbesserung in dieser Lebenssituation zu erreichen. Neben der bedarfsgerechten pflegerischen Versorgung wirken der familiäre, wohnliche Charakter der Appartements, die vielen Anregungen, aktiv am Gemeinschaftsleben teilzuhaben, stimulierend und aktivierend auf die Menschen.«

Weiter>>> RSS
Oktober 2018
MoDiMiDoFrSaSo
01020304050607
08091011121314
15161718192021
22232425262728
293031
Karte