Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Kettenreaktion

Polizeibericht

Mit diesem Ausgang hatte der 73-jährige Skodafahrer sicherlich nicht gerechnet: Er fuhr am 29.12.2016 auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Kiewer Straße, als eine Fußgängerin mit einem Einkaufswagen zu ihrem abgestellten Auto gehen wollte. Der Autofahrer bremste vor dem Fußgängerbereich, verwechselte jedoch das Brems- mit dem Gaspedal.

Da der Skoda auf sie zufuhr, erschrak die Frau und lief rückwärts. Dabei stürzte sie und zog sich Verletzungen zu, die eine ambulante Behandlung erforderlich machten. Der Pkw des 73-Jährigen geriet ins Schleudern, drehte sich, rammte zwei Verkehrszeichen und blieb schließlich an einem Baum stehen. Während er unverletzt blieb, wurde seine Beifahrerin (75) leicht verletzt und ambulant behandelt.

Ein geparkter BMW wurde durch herumfliegende Splitter beschädigt. Es entstand ein Gesamtschaden von ca. 15.000 Euro.

Exhibitionist

Am 25. Dezember, nachmittags, befand sich eine ältere Dame (62) zu Fuß im Deiwitzweg, als ihr eine männliche Person aus dem umfriedeten Müllplatz entgegenkam. Die 62-Jährige fragte ihn, ob sie ihm helfen könne, erhielt jedoch nur eine unflätige Antwort, die sie teilweise, aufgrund sprachlicher Barrieren, nicht verstand. Die Frau wandte sich verärgert ab und wollte ihrer Wege gehen.

Der fremde Mann folgte ihr jedoch, entblößte kurzerhand sein Geschlechtsteil und machte ihr unsittliche Aufwartungen. Darüber hinaus versuchte der Mann, ihr ans Gesäß zu fassen. Die 62-Jährige forderte den Fremden auf, die Annäherungen zu unterlassen, erhielt darauf jedoch einen Schlag ins Gesicht, der sie zu Boden schleuderte. Am Boden liegend, trat ihr der Exhibitionist in den Bauch und flüchtete danach.

Die ältere Dame rappelte sich mühsam auf und erstattete umgehend Anzeige bei der Polizei. Da sie sich nach diesem Angriff körperlich sichtlich unwohl fühlte, riefen die Polizisten einen Krankenwagen, der die Frau zur Behandlung ins Krankenhaus brachte. Die Kriminalpolizei ermittelt wegen exhibitionistischen Handlungen in Verbindung mit Körperverletzung gegen den unbekannten Täter. Zeugen, die den Vorfall am Sonntag im Deiwitzweg registriert haben, werden gebeten, sich bei der Kripo, Dimitroffstraße 1 in 04107 Leipzig, Tel. (0341) 966 4 6666, zu melden.

Weiter>>> RSS
Januar 2017
MoDiMiDoFrSaSo
01
02030405060708
09101112131415
16171819202122
23242526272829
3031
Karte