Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Kurz und knapp

Wechsel im Stadtbezirksbeirat West

Im Stadtbezirksbeirat West gab es eine personelle Veränderung. Uwe Wurlitzer, der für die AfD im Gremium saß, hat dieses mit Austritt aus der Partei verlassen. Für ihn kam im Januar Karl-Heinz Obser. Der Grünauer ist Geschäftsführer der AfD und war bereits zehn Jahre (von 1999 bis 2009) für die DSU im Leipziger Stadtrat tätig. Der Stadtbezirksbeirat West trifft sich einmal im Monat in der Völkerfreundschaft, Stuttgarter Allee 9. Die Sitzungen sind stets öffentlich, die Termine können im Ratsinformationssystem der Stadt Leipzig eingesehen werden. Die nächste Sitzung findet am 12. März, 18 Uhr statt.

Amt in Ratzelbogen umgezogen

Das Sachgebiet Amtsvormundschaft des Amtes für Jugend, Familie und Bildung ist in die Kiewer Straße 1-3 (Ratzelbogen) umgezogen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sachgebietes stehen für den Publikumsverkehr ab 1. März in den neuen Büros zu den gewohnten Sprechzeiten wieder zur Verfügung.

Haltestellen bald behindertengerecht

Die Bushaltestellen »Am Kirschberg« in der Lützner Straße in Grünau sollen bis Ende April behindertengerecht umgestaltet werden. Zu Beginn der Arbeiten mussten zunächst zwei Bäume gefällt werden. Dafür werden später vier neue gepflanzt. Gebaut wird in zwei Abschnitten. Außer der stadtauswärtigen und der stadteinwärtigen Haltestelle ist eine neue Querungsinsel vorgesehen. Zusätzlich wird die Straßenbeleuchtung teilweise neu geordnet. Für die Arbeiten muss die Lützner Straße halbseitig gesperrt werden. Der stadteinwärtige Verkehr wird während der gesamten Bauzeit über die Straße Am See und Ratzelstraße umgeleitet. Die Baukosten betragen 280.000 Euro. Die Baumaßnahme wird zu 90 Prozent vom Zweckverband für den Nahverkehrsraum Leipzig gefördert.

Gesundheit, die durch den Magen geht

Wer glaubt gemeinsam kochen ist out, der irrt. Grünauer Kinder und Jugendliche haben gemeinsam mit den Profis der Kinder- und Familienkochschule »ganz & gar« gekocht. Es gab unter anderem Vollkornpizza, Frischkäse-Burger und Möhrensuppe und als Dessert Walnusstaler oder Schoko-Muffins. Ebenso standen Getränke auf dem Plan. So gab es selbst gemachten Beerensmoothie und alkoholfreie Ananasbowle.
Insgesamt wurden über 25 Rezepte gekocht und gekostet. Denn auch das gemeinsame Essen war Teil des Projektes Geschmacks Sache, welches der KOMM e. V. und »Grünau bewegt sich« mit Unterstützung des Gesundheitsamtes der Stadt Leipzig durchgeführt hat.
Wussten Sie, dass man einem Kind ein Lebensmittel mindestens achtmal anbieten muss, bevor es dies probiert? Ein Philosoph meinte einmal, Essen ist ein Bedürfnis und Genießen eine Kunst. Wir haben erkannt, dass gemeinsames Kochen und Essen nicht nur eine Erfahrung, sondern auch ein Erlebnis ist.

Weiter>>> RSS
März 2018
MoDiMiDoFrSaSo
01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031
Karte