Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

20 Jahre »Klang-Stille-Raum«

in der Dorfkirche Schönau

Freitagabend. Für viele das Ende einer Arbeitswoche. Die Glocke läutet, die alte kleine Dorfkirche öffnet ihre Pforte, der festliche Raum lädt ein zu Musik und Meditation. Ein Ruhepunkt, eine Unterbrechung im Alltäglichen, eine Pause. Kommen mit dem, was mich gerade bewegt und beschäftigt, mit Freude oder Sorgen. Innehalten in einem Raum, der sich seit weit über 500 Jahren Menschen öffnet, die suchen, klagen, danken, trauern, feiern.

Diese Mauern sind angefüllt mit den Gedanken, Gesängen, Gebeten und Schicksalen der Menschen durch die Zeitläufe hindurch. Da ist etwas, das mich auffängt, so wie ich gerade da bin. Lauschen auf die Musik und auf Worte, die zum Nachdenken einladen. Lauschen auf die Stille – und die Stimmen in mir, die unruhigen oder ängstlichen oder freudigen...

Im März 1998 startete »Klang-Stille-Raum. Musik und Meditation«. Achtmal im Jahr, zumeist am zweiten Freitag im Monat, seit 20 Jahren. Die Reihe konnte gelingen, weil sie auf breiten Schultern ruht. Viele verschiedene Akteure arbeiten in bester Weise zusammen: Die Volkshochschule Leipzig, die Kontaktstelle »Orientierung« der katholischen Kirche für Lebens- und Glaubensfragen, Ordensleute der Gemeinschaften der Jesuiten, der Missionarinnen Christi, der Kleinen Brüder vom Evangelium, die Ev.-Luth. Pauluskirchgemeinde Leipzig-Grünau und immer wieder auch das Kulturamt der Stadt Leipzig oder die Musikschule Johann Sebastian Bach Leipzig.

Unzählige Musiker mit den unterschiedlichsten Instrumenten, solistisch oder im Ensemble, mit komponierten oder improvisierten Tönen beschenkten uns mit großer klanglicher Vielfalt. Ebenso vielfältig die Themen der Meditationen. Lebendiges Leben in einer alten kleinen Kirche – auch und gerade mit dem, was jeder Zuhörer mitbringt. Wir freuen uns über die große Resonanz im Stadtteil und über die Grenzen Grünaus hinaus!

Feiern Sie mit uns 20 Jahre Klang-Stille-Raum in der Dorfkirche Schönau, Schönauer Straße 245, 04205 Leipzig:

  • am Freitag, 9. März, 19 Uhr:
    »Dialoge« – Flöte: Cornelia Toaspern, Orgel: Elke Bestehorn, Ensemble Malou Eberspächer: IntuitiveMusik mit Instrumenten aus aller Welt, Meditation: Gottfried Schleinitz und Bernd Knüfer SJ

Weitere Abende im Frühjahrssemester der VHS Leipzig (jeweils 19 Uhr):

  • 13. April: Musik von Johann Sebastian Bach, Violine: Dmitri Stambulski, Orgel: Elke Bestehorn, Meditation: Clemens Maaß SJ
  • 11. Mai: Musik von Johann Sebstian Bach, Gottfried Kirchhoff, Gordon Jacob u. a., Flöte: Cornelia Toaspern, Orgel: Elke Bestehorn, Meditation: Paula Bickel MC
  • 15. Juni: »Unbekannt« – ein Programm mit der Tänzerin und Choreographin Martina La Bonté und dem Canella Trio – Flöte: Anna-Katharina Reuter, Klarinette: Felicitas Ressel, Cello: Magdalena Wachter, Meditation: Gianluca Bono, Kleine Brüder vom Evangelium

Weiter>>> RSS
März 2018
MoDiMiDoFrSaSo
01020304
05060708091011
12131415161718
19202122232425
262728293031
Karte