Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Oda und der ausgestopfte Vater

Zoogeschichten

Bei Kreuzerbooks in der Kreuzstraße erschien der Titel »Oda und der ausgestopfte Vater – Zoogeschichten« von Carl-Christian Elze. Einen großen Teil seiner Kindheit verbrachte dieser Schriftsteller im Leipziger Zoo, wo sein Vater Professor Karl Elze von 1957 bis Anfang der 1990er Jahre Zootierarzt war. »Oda« vereint die 13 Folgen der »Zoogeschichten«, die das Leipziger Stadtmagazin »Kreuzer« von März 2017 bis März 2018 monatlich abgedruckt hat. Es handelt sich um autobiografische Prosa miniaturen, die zusammen ein Panorama des alten Leipziger Zoos ergeben.

Der poetische Blick des Kindes, das der Autor einmal war, kommt hier, reflektiert vom erwachsenen Dichter, zu schöner Geltung. Carl-Christian Elze, der schon mehrere Gedichtbände veröffentlicht hat, legt damit seine zweite Prosasammlung vor. Neben weiteren Texten, die nicht im »Kreuzer« erschienen sind, enthält das Buch eine Vielzahl von Bilddokumenten aus dem Privatarchiv des Autors.

Carl-Christian Elze, geboren 1974 in Berlin, lebt in Leipzig. Er studierte Biologie und Germanistik, später am Deutschen Literatur institut Leipzig und schreibt neben Lyrik und Prosa auch Drehbücher und Libretti. Seit 2013 betreibt Carl-Christian Elze gemeinsam mit Janin Wölke, Udo Grashoff und Christian Kreis die Lesereihe »niemerlang« im Café Tunichtgut in der Kolonnadenstraße.

Am 23. September um 16 Uhr jedoch wird er mit seinen Zoogeschichten im KOMM-Haus zu erleben sein.

Weiter>>> RSS
September 2018
MoDiMiDoFrSaSo
0102
03040506070809
10111213141516
17181920212223
24252627282930
Grün-As Kalender
Karte