Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Erinnerungen ans Kriegsende und die Gründung des Staates Israel

Politische Veranstaltungen im Wahlkreisbüro der LINKEN

Am 8. Mai 1945 war für die deutsche Bevölkerung der Krieg vorbei. Viele begreifen dieses Datum heute als einen Tag der Befreiung und erinnern an ihn. Auch die LINKEN-Abgeordneten Cornelia Falken (MdL) und Sören Pellmann (MdB) thematisieren das Kriegsende. Für den 30. Mai, um 18 Uhr haben sich die beiden Politiker Vertreter der Schreibenden Senioren aus den Meyerschen Häusern ins Wahlkreisbüro, Stuttgarter Allee 18, eingeladen.

Vor gut einem Jahr hatten diese einen Aufruf unter dem Motto »Und als der Krieg zu Ende war ...« gestartet. »Wir meinen, dass es an der Zeit ist, ein Thema in den Mittelpunkt zu stellen, das gerade unsere Jahrgänge nicht loslässt«, so Roswitha Scholz über den Grundgedanken des Projektes. Die rüstige Seniorin vom Netzwerk älterer Frauen spricht nicht ohne Stolz vom nun vorliegenden Ergebnis, das noch in diesem Jahr als Buch erscheinen soll.

Es sind die kleinen Geschichten, die privaten. Erinnerungen an eine Zeit, die viele nur aus Geschichtsbüchern kennen, welche die Autoren jedoch als Kinder, Jugendliche oder junge Erwachsene erlebt haben – nicht hochpolitisch, aber vielleicht gerade darum so eindrucksvoll und nachvollziehbar. Im Anschluss an die Lesung gibt es die Möglichkeit, miteinander ins Gespräch zu kommen. Der Eintritt ist frei.

Einen Tag später, am 31. Mai, findet um 18 Uhr ein Vortrag mit anschließender Diskussion zum Thema »14. Mai 1948 – Gründung des Staates Israel« innerhalb der Reihe »Rosa L. in Grünau« statt.

73 Jahre nach dem Ende der Shoa und 70 Jahre nach der Gründung des Staates Israel erscheinen hierzulande nach wie vor und zunehmend Juden- und Israel-Feindschaft, erzeugt auch durch manche Medien. Einige dieser Darstellungen – zur Gründung des Staates Israel, zur Israel-Feindschaft arabisch-muslimischer Politiker, Staaten, Organisationen und Institutionen, zur sogenannten Zwei-Staaten-Lösung des Nahostkonflikts, zum Status Jerusalems und andere – werden behandelt.
Ort der Veranstaltung mit dem Historiker Prof. Dr. Wolfgang Geier ist ebenfalls das Linken-Wahlkreisbüro, Stuttgarter Allee 18.

Weiter>>> RSS
Mai 2018
MoDiMiDoFrSaSo
010203040506
07080910111213
14151617181920
21222324252627
28293031
Karte