Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

»Längerfristige Prognosen sind nur schwer möglich«

Interview zur Entwicklung der KONSUM-Standorte in Grünau

Zum 31. Dezember vergangenen Jahres schloss der KONSUM in der Miltitzer Allee im WK 8. Für Viele kam dies sehr überraschend, zumal die Leipziger Genossenschaft nach der Aufgabe ihrer Filiale an der Grünauer Allee Ende 2015 und der angekündigten Schließung in der Stuttgarter Allee eine längerfristige Lösung für ihren Markt im WK 8 prognostizierte.

Doch die Wiedereröffnung von REWE ein paar Hundert Meter weiter südlich, scheint das Ende des einzigen modernisierten Supermarktes auf Grünauer Territorium besiegelt zu haben. »Grün-As« fragte beim Abteilungsleiter Marketingkommunikation, Matthias Benz, nach.

Grün-As
Vor einem Jahr ließen Sie wissen, dass der Markt im WK 4 (Stuttgarter Allee) zeitnah geschlossen werden soll, die Filialen in den Quartieren 8 (Selliner Straße) und 7 (Jupiterzentrum) längerfristig am Standort verbleiben. Während Ihr Markt im WK 4 weiterhin geöffnet ist, hat der in der Selliner Straße zur Überraschung Vieler zum Jahresende geschlossen. Wie ist das zu erklären?
Matthias Benz
Der Lebensmitteleinzelhandel ist von einer besonderen Dynamik gekennzeichnet. Öffnungen und Schließungen von Filialen anderer Marktteilnehmer geschehen häufig innerhalb weniger Wochen. Daher sind längerfristige Prognosen nur schwer möglich. Insofern spiegelten unsere Aussagen Anfang 2016 unseren damaligen Kenntnisstand wieder. Veränderte Rahmenbedingungen führten jedoch im Laufe des Jahres zu Kurskorrekturen, so geschehen in der Stuttgarter Allee und der Selliner Straße.
Bild
KONSUM in Grünau
Grün-As
Was hat zur Schließung Ihrer Filiale Selliner Straße geführt?
Matthias Benz
Der Markt in der Selliner Straße erfuhr in 2016 erhebliche Umsatzeinbrüche und wirtschaftete zuletzt defizitär. Im Hinblick auf den Neubau der REWE-Filiale in unmittelbarer Umgebung war ein weiterer Umsatzrückgang zu erwarten. Dies bestätigte sich im Dezember. Ein wirtschaftlicher Betrieb war dadurch nicht mehr möglich. Aus Verantwortung dem Unternehmen, seiner Mitarbeiter und der Gesellschaft gegenüber fiel daher die Entscheidung für die Schließung. Ein sicheres Einkommen für unsere fast 1.000 Kolleginnen und Kollegen, die Ausbildung von etwa 50 Jugendlichen und unser Engagement gegenüber sozialen Einrichtungen, Sport und Kultur kann nur erfolgen, wenn das Unternehmen insgesamt wirtschaftlich stabil aufgestellt ist. Diese Verantwortung nehmen wir sehr ernst und müssen daher leider auch Entscheidungen dieser Art treffen.
Grün-As
Warum wurden die Schließungspläne im Vorfeld nicht kommuniziert?
Matthias Benz
Im November wurden die Mitarbeiter über die Schließung informiert. Ab Anfang Dezember haben wir darüber hinaus in der Filiale mit einem Plakat und Informationsflyern auf die Schließung hingewiesen.
Grün-As
Gibt es Pläne, was mit dem Gebäude geschehen soll? Ist beispielsweise ein Verkauf an die Stadt oder andere Interessenten denkbar?
Matthias Benz
Sowohl das Gebäude als auch der Grund und Boden befindet sich im Eigentum der Konsumgenossenschaft Leipzig. Zur zukünftigen Nutzung laufen derzeit Gespräche in verschiedene Richtungen. Ein Verkauf ist jedoch nicht geplant.
Grün-As
Ist absehbar, wann die Filiale in der Stuttgarter Allee geschlossen wird oder sind die Schließungsabsichten nicht mehr aktuell?
Matthias Benz
Aufgrund der Schließung des real,-SB-Warenhauses haben wir uns für eine befristete Fortführung des Marktes in der Stuttgarter Allee entschieden. Ob unsere Filiale auch nach der Wiedereröffnung Ende 2017 geöffnet bleibt, können wir derzeit noch nicht absehen.
Grün-As
Steht auch der Markt im WK 7 in absehbarer Zeit zur Disposition?
Matthias Benz
Zum jetzigen Zeitpunkt existieren keine konkreten Schließungspläne für die Filiale in der Jupiterstraße. Gleichzeitig beobachten wir diese Filiale, wie alle übrigen Märkte auch, fortlaufend in ihrer Entwicklung und ergreifen Maßnahmen zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit. Bei besonders gravierenden Umsatzeinbrüchen müssen die Optionen jedoch gegebenenfalls überdacht werden.
Grün-As
Die Stadt Leipzig war an einer Weiterentwicklung, Nachnutzung oder Übernahme des ehemaligen Marktes im WK 2 (Alte Salzstraße / Grünauer Allee) interessiert. Gibt es vor dem Hintergrund der im Sommer beginnenden Umgestaltungsmaßnahmen in diesem Bereich Neuigkeiten zu verkünden?
Matthias Benz
Während sich das Gebäude in unserem Besitz befindet, gehört der Grund und Boden der Stadt Leipzig. Zur weiteren Nutzung der Immobilie laufen derzeit Gespräche, unter anderem mit der Stadt. Diese sind zum jetzigen Zeitpunkt noch ergebnisoffen.
Weiter>>> RSS
Februar 2017
MoDiMiDoFrSaSo
0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728
Karte