Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

DVB-T wird abgeschalten

Digitales Leipzig

Am Ende des Jahres 2004 konnte man in Leipzig erstmals digitales terrestrisches Fernsehen empfangen. Der Testbetrieb startete mit ARD, MDR, RBB und WDR. Bis zum offiziellen Sendestart am 06.12.2005 wurde noch sehr viel getestet und ausprobiert. Letztendlich waren dann elf Programme zu empfangen: ARD, ZDF, MDR, B3, info/3sat, Phoenix, RBB, WDR, Eins Festival, ARTE, ZDFdoku/KiKa und etwas später kam dann vorübergehend Leipzig Fernsehen dazu.

Im März 2008 startete ein spezieller Leipziger Sendekanal mit Leipzig Fernsehen, info TV Leipzig, Bibel TV, BBC World. Außerdem gab es nun erstmals zwei Radiosender: Radio Leipzig und Radio Horeb. 2011 verschwand dann Radio Horeb und seither sind ego-FM und the wave zu hören.

Ab Dezember 2009 gab es dann, nach vierjähriger Abwesenheit, auch wieder Privatfernsehen. Die sechs Sender (RTL, RTL 2, Super-RTL, VOX, RTL Crime, RTL Passion) wurden im neuen DVB-T2-Verfahren abgestrahlt. Außerdem gab es erstmals zwei Pay-TV-Sender (RTL Crime und RTL Passion). Nach fünf Jahren war der Spuk vorbei und RTL warf das Handtuch.

Alles neu

In diesem Monat, am 29. März 2017, ändert sich nun schlagartig alles. Das liegt daran, daß unsere Regierung die Frequenzen von zwölf TV-Kanälen (K49 - K60) im 700-MHz-Band an die Mobilfunkbetreiber verscherbelt hat und die verbliebenen Frequenzen nicht reichen, um das DVB-T Angebot zu erhalten.

Daher macht man mit dem notwendigen Frequenzwechsel auch gleich einen Standardwechsel. Alle Sender werden ab 29. März nur noch im DVB-T2-Verfahren abgestrahlt. Das hat den Vorteil, das mehr Kanäle auf einer Frequenz übertragen werden können. In Leipzig könnten so (theoretisch) bis zu 80 TV-Kanäle empfangen werden. Außerdem kann man nun in Full HD (hochauflösendes Fernsehen) senden. Auch die privaten Sender sind wieder an Board und haben mit den öffentlich-rechtlichen Sendern eine Medieninitiative gegründet.

Seit 31. Mai 2016 läuft übrigens ein DVB-T2-Testbetrieb mit sechs HD-Sendern: ARD, ZDF, RTL, Pro7, VOX und Sat1. Leider werden sich die in DVB-T abgestrahlten Radiosender verabschieden müssen. Man möchte nur noch den DAB+ Standard für Radioübertragungen haben. Abgestrahlt wird DVB-T2 und DAB+ über den im Oktober 2015 installierten Funkturm am Panometer.

Öffentlich-Rechtliche

Etwas verwirrend wird die Regionalumschaltung des MDR zwischen 19:00 und 19:30 Uhr. Auf dem Programmplatz MDR ist ab 19:00 der Sachsenspiegel zu sehen, auf dem Programmplatz NDR gibt es Sachsen-Anhalt Heute und auf dem Programmplatz SWR ist das Thüringen Journal zu sehen. Man kann also nicht eine Regionalsendung des NDR oder des SWR sehen. Dafür kann man alle Regionalprogramme in Mitteldeutschland auch in ganz Mitteldeutschland sehen. Die sorbischsprachigen Magazine sind am 2. und 4. Sonnabend des Monats von 11:45 bis 12:15 Uhr zu sehen.

Freenet TV

Die privaten Sender werden ihr Angebot ab Juli 2017 verschlüsselt und gegen Bezahlung zur Verfügung stellen. Das kostet 65 Euro pro Jahr (5.75 Euro pro Monat). Bei Aufnahmen von diesen Sendern wird die Funktion von Vorspul- und Rückspultaste blockiert. Die Sendungen können also nur komplett mit Werbung angeschaut werden. Die Sender können auch Mitschnitte ihrer Programme ganz blockieren.

Wenn sie diese Sender sehen wollen, müssen sie eine Guthabenkarte kaufen und zusammen mit der Gerätenummer ihres Empfangsteiles oder Fernsehers auf der Webseite des Betreibers www.freenet.tv eingeben. Sie müssen für jedes Gerät eine Guthabenkarte kaufen.

Ungefähr zehn Prozent der Fernsehzuschauer sehen bislang DVB-T und damit keine privaten Sender. Ob man diese Menschen mit Werbeunterbrechungen in Filmen und eingeschränkter Aufnahmefunktionalität auch noch zum Bezahlen bewegen kann, wird dann im Sommer zu sehen sein. Wenn man ein Gerät neu kauft, sind die ersten drei Monate kostenlos. Außerdem soll über die FreenetTV-Plattform ein einziger Sender kostenlos abgestrahlt werden: bibel.tv

Ausnahme

Der spezielle Leipziger Sendekanal 31 mit Leipzig Fernsehen, info TV Leipzig, Bibel TV und BBC World, sowie Radio Leipzig, ego-FM und the wave wird vorerst weiterhin in DVB-T betrieben. Eine Umstellung soll später erfolgen. Ganz schwarz wird es also in Leipzig erstmal nicht.

Empfangbare Programme

Alle Sender, bis auf Kanal 31, werden in HD ausgestrahlt. Wenn sie alle Sender sehen möchten benötigen sie ein Empfangsgerät mit grünem DVB-T2 Logo und "freenet tv"-Aufschrift.

KanalProgrammeGeräte
Kanal 37
FreeTV
Das Erste
MDR (mit Sachsenspiegel)
tagesschau24
RBB (Brandenburg)
NDR (mit Sachsen-Anhalt Heute)
SWR (mit Thüringen Journal)
DVB-T2-Geräte
FreenetTV-Geräte
Kanal 24
FreeTV
ONE
ARTE
Phoenix
BR
HR
WDR
DVB-T2-Geräte
FreenetTV-Geräte
Kanal 22
FreeTV
ZDF
3sat
KiKA
ZDF neo
ZDF info
DVB-T2-Geräte
FreenetTV-Geräte
Kanal 31
FreeTV (DVB-T)
Leipzig Fernsehen
info tv leipzig
bibel.tv
BBC World
ego FM
The wave
Radio Leipzig
DVB-T-Geräte
DVB-T2-Geräte
FreenetTV-Geräte
Kanal 26
PayTV
RTL
Sat.1
Pro 7
VOX
RTL II
Kabel 1
FreenetTV-Geräte
Kanal 26
PayTV
Super RTL
n-tv
DMAX
Eurosport
RTL nitro
SIXX
FreenetTV-Geräte
Kanal 26
PayTV
Sat.1 Gold
7MAXX
bibel.tv
FreenetTV-Geräte
Weiter>>> RSS
März 2017
MoDiMiDoFrSaSo
0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
Karte