Grün-As
Leipzig Grün-As Stadtteilmagazin

Helga Hahnemann

Literatur-Treff Grünau feiert sein Zweijähriges

25 Lesungen sind es inzwischen. Immer am zweiten Mittwoch des Monats. »Für'n Groschen Brause«, »Die Fotografin Gerda Taro«, »Picasso's Frauen«. Beate Bühner und Silke Heinig sind von Anfang an dabei. Leisten die Hintergrundarbeit. Planung, Organisation, Öffentlichkeitsarbeit. Professionell. Im Ehrenamt. Für Besucher kostenlos. »Wir begrüßen inzwischen regelmäßig dreißig Gäste«, freut sich Beate Bühner über den Erfolg.

Kinobesuch, Lesungen im Kultursommer Grünau und eine eigene Publikation »Geschichten aus Grünau« sind dazugekommen. Im Juni wird das zweite Heft erscheinen. »Gerade die persönlichen Temperamente und verschiedenen Interessen der jeweiligen Gastgeber machen die Lesungen so abwechslungsreich und interessant«.

Silke Heinig macht es im Web nacherlebbar unter www.literaturtreff-gruenau.de. »Von Anfang an hatten wir die Unterstützung der Stadtteilbibliothek Grünau Mitte.« Die Bibliothekarin Kristina Püschel ermöglicht die Nutzung des Veranstaltungsraumes und freut sich im Gegenzug über neue Leser.

Am 15. März, 15 Uhr, ist »Helga Hahnemann« das Thema. Pünktlich zum Frauentag, aber gern auch für Männer.

Starke Frauen zum Frauentag

Cineplex Leipzig lädt am 8.3. zu »Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen«

Zum Internationalen Frauentag am 8. März lädt das Cineplex Leipzig 20:00 Uhr wieder ins Kino ein und zeigt mit »Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen«, die Geschichte einer Gruppe afroamerikanischer Frauen, allesamt Mathegenies, die die NASA mit ihren Forschungen maßgeblich unterstützten.

Die Astronauten der amerikanischen Weltraummissionen sind den meisten wohlbekannt und fast jeder hat schon mal von John Glenn, Alan Shepard und Neil Armstrong gehört. Der weibliche Think Tank hinter diesen historischen Leistungen aber ist weitgehend unbekannt. Im Wettlauf um die erste Rakete im All setzte die NASA in den 40er Jahren eine Gruppe von Afroamerikanerinnen ein, die die notwendigen Rechenleistungen erbringen sollten, die einen solchen Ausflug überhaupt ermöglichen.

Der Film folgt diesen Wissenschaftlerinnen und geht ihren Verdiensten auf den Grund. Katherine Johnson (Taraji P. Henson), Mary Jackson (Janelle Monáe) und Dorothy Vaughn (Octavia Spencer) sind die klugen Köpfe im Verborgenen, die dem US-Raumfahrer John Glenn seinen Ausflug ins All und vor allem auch seine Rückkehr ermöglicht haben. Zum Film gibt es ein Glas Sekt, einen Blumengruß von ACHILLEA – Dein Blumenladen Leipzig und kleine Überraschungsgeschenke (solange der Vorrat reicht). Die Frauentagsveranstaltung des Cineplex Leipzig ist ein Dankeschön an alle Grünauer (und Leipziger) Frauen und Mütter und eine schöne Gelegenheit gemeinsam einen schönen Kinoabend zu erleben.

Weiter>>> RSS
März 2017
MoDiMiDoFrSaSo
0102030405
06070809101112
13141516171819
20212223242526
2728293031
Karte